Teilchenbeschleuniger + Bike Lovers Contest

Junge Talente am Werk

Der Startschuss für die Velosaison in Zürich ist am Sonntag, 18. März, in der Roten Fabrik erfolgt. Einmal mehr vermochte die grösste Secondhand-Veloteile-Börse der Schweiz zahlreiche Käufer und Käuferinnen anzuziehen. Die Auswahl reichte von verchromten Naben über kultverdächtige Baumwollkäppchen bis zu Cinelli-Stahlrahmen aus den 80er-Jahren. Mittlerweile zum 14. Mal trafen sich am „Teilchenbeschleuniger“ alle Arten von Velo-Angefressenen. Organisator Chrigel Braun freute sich über das grosse Interesse. Er wird jedoch in Zukunft den Velo-Anlass in die Hände des Vereins ZüriTrails legen, dessen Präsidenten Frank Wadenpohl ist (http://www.zueritrails.ch/). Rennrad made in Switzerland Chrigel Braun wird sich weiterhin fürs Zweirad einsetzen und sich mehr auf die Organisation des Bike Lovers Contest konzentrieren. Dieser Anlass war wieder ein Highlight. Bereits zum 4. Mal wurde der Bike Lovers Contest durchgeführt. Das diesjährige Thema lautete: Rennrad mit Schweizer Herz. Die vierköpfige Jury (Martin Schütz, Urs Rosenbaum, Hans Ledermann und Marius Graber) kürte das Velo mit Scheibenbremsen von Splint Leist zum Sieger. Der Sieger war jedoch nicht selber in Zürich vor Ort. Der zweite Rang ging an Stefan Hüsler (Titanrahmen). Die klassische Rahmenbaukunst von Stefan Bellinis Rennrad führte zum dritten Platz. Alle drei Prämierten erhielten einen Pokal aus Bronzeguss (Artwork Res Zinniker, Umsetzung Sven Mumenthaler). Der Publikumspreis ging an Win Kolb mit seinem Velo namens Raw & Naked. Werkstatt am See Spannend am Contest war die unkomplizierte und interessante Austauschmöglichkeit mit den jungen Rahmenbauern. Stefan Hüsler und Christian Braun (nicht zum Verwechseln mit dem Organisator) teilen eine Werkstatt unmittelbar in der Nähe der Roten Fabrik, um ihrem Hobby nachzugehen. Maschinenbau-Ingenieur Bauer präsentierte ein Rennrad aus Stahl mit integrierter Sattelstütze und Innenführung der Bremszüge. „Ich liebe den Stahl aufgrund seiner und einfachen Verarbeitungsmöglichkeit“, sagte Bauer. Finanzanalyst Hüsler ist hingegen vom Material Titan fasziniert. „Es ist zeitlos, klassisch und schön. Der graue Glanz hat mich in den Bann gezogen“, sagte Hüsler, der in Oregon im United Bicycle Institute im 2009 einen Rahmenbaukurs besucht hatte. Zusammen tüfteln sie und experimentieren mit Neusilberlot und Silberlot. Man darf gespannt sein, was die jungen, talentierten Rahmenbauer in Zukunft zeigen werden. Bildimpressionen von der 14. Teilchenbeschleuniger-Velomesse mit Bike Lovers Contest. Qualität statt Quantität. Eine feine Auswahl an Rennrädern ist von der Fachjury begutachtet worden. Das Siegerrad hat Splint Leist hergestellt. Moderator Laurens van Rooijen führte durchs Programm. Organisator Chrigel Braun stellt Events auf die Beine für diejenigen, die Zweiräder im Kopf haben. Der Publikumspreis ging an Win Kolb mit seinem Velo namens Raw & Naked. Ein Ehrenplatz ist garantiert für den Pokal von Bike Lovers Contest. Christian Bauer (links) und Stefan Hüsler sind junge, hoffnungsvolle Rahmenbauer aus Zürich.

Info

Datum18.3.2012
QuelleKettenrad.ch / Graziano Orsi
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=975

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed