Konny Looser schafft EKZ-Cup-Gesamtsieg – Urs Huber 2. der Bikemarathon-Weltserie

Konny Looser hats tatsächlich geschafft: Der dritte Platz am EKZ-Cupfinale am Samstag in Fischenthal reichte dem Stöckli-Fahrer, um auch das Gesamtklassement für sich zu entscheiden.

Teamkollege Urs Huber ist mit Rang 6 am Adamello Bike Marathon am Sonntag in Ponte die Legno (It) auf den zweiten Platz in der UCI Marathon Series vorgerückt. Die beiden Crosscountry-WM-Teilnehmer Martin Gujan und Fabian Giger haben Konny Loosers Siegserie am EKZ-Cup beendet. Der dritte Finalrang hinter Gujan und Giger reichte Looser dennoch, um Leader und Vorjahressieger Marcel Bartholet im letzten Rennen zu entthronen. Entsprechend erfreut zeigte sich Looser über den ersten Gesamtsieg in der regionalen Crosscountry-Rennserie. Auch bei den Frauen gewann mit Sabrina Maurer eine WM-Teilnehmerin den Finallauf – vor Sabrina Baumgartner, die sich die Gesamtwertung sicherte. Urs Hubers erster Einsatz am Adamello Bike Marathon in Italien war beschwerlicher. Wie vor drei Wochen an der Schweizermeisterschaft am Nationalpark Bikemarathon kippte das Wetter in der Nacht zum Wettkampftag begleitet von einem Temperatursturz. Entsprechen war der Kampf Hubers weniger gegen seine Kontrahenten, sondern mehr gegen die garstigen Bedingungen. Da das Rennen nur über 65 Kilometer führte, begann es entsprechend hektisch. Huber behielt bis Rennhälfte den Kontakt zur Spitze ohne zu überdrehen. Als er sich vom späteren Sieger und Führenden der Weltserie, Alban Lakata einholen liess, um gemeinsam den höchsten Punkt der Strecke zu erreichen, waren die Chancen auf eine Spitzenklassierung noch intakt. Doch dann begann Hubers Kampf bei Dauerregen gegen die Nässe und Kälte, auf einem Streckenteil, den er nicht kannte. Während er Lakata ziehen lassen musste, wurde er von einer Viergruppe eingeholt. Die letzten 25 Kilometer waren begleitet von ständigen Ausreissversuchen. Nach Lakata kam auch der frühere Marathon-Schweizermeister Andreas Kugler weg, ebenso noch kurz vor dem Ziel der Kolumbinaner John Botero, die sich die Podestplätze sicherten. Huber erreichte das Ziel als Sechster. Er rückte damit im Zwischenklassement der UCI Marathon Word Series vor dem letzten Rennen in zwei Wochen in Ornans (Fr) auf den zweiten Platz hinter Lakata vor. Resultate Adamello Bike Marathon: Männer (65 km): 1. Alban Lakata (Ö) 3:02:39. 2. Andreas Kugler (Frasnacht) 3:06:30. 3. John Botero (Col) 3:11:20. 4. Michele Casagrande (It) 3:11:35. 5. Yader Zoli (It) 3:11:48. 6. Urs Huber (Jonen) gl. Zt. 7. Samuele Porro (It) 3:13:12. 8. Luca Ronchi (It) 3:13:35. 9. Alexey Medvedev (Rus) 3:19:24. 10. Stefano Dal Grande (It) 3:22:29. Frauen (65 km): 1. Sally Bigham (Gb) 3:52:30. 2. Michaela Benzoni (It) 3:55:48. 3. Jane Nüssli (Zug) 3:56:46.

Info

Datum19.9.2011
QuelleKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=906

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed