Ein Wahnsinns Monat Juni geht zu Ende mit dem 3ten Meistertrikot

Pascale Schnider holt sich das dritte Meistertrikot in Kirchdorf an der Strassenschweizermeisterschaft in eindrücklicher weise.

Pascale Schnider holt sich das dritte Meistertrikot in Kirchdorf an der Strassenschweizermeisterschaft in eindrücklicher weise. Nach dem Titel auf der Bahn anfangs Juni wollten wir natürlich wie im 2010 auch die Schweizermeisterschaft im Zeitfahren gewinnen. In Pfaffnau bei sehr guten Wetter Verhältnissen für ein Zeitfahren zeigte Pascale eine grandiose Leistung und holte sich zum zweiten Mal in Folge das Double Bahn SM, Zeitfahr SM. Mit diesen siegen im Rücken peilten wir den Schweizermeistertitel auf der Strasse noch an. Verlieren können wir nicht mehr nur noch gewinnen. Unser ganzes Strassen und Bahnprogram war nur auf diese Strassenmeisterschaften gerichtet. Seit Mitte April passte einfach alles in unserem Programm. Es wurden die richtigen Rennen ausgesucht und das Wetter war auch immer auf unserer Seite, National wie International. Nur ein kleiner überblick, anfangs Juni Hana Tour mit zwei Etappensiegen und Neuer Rekordzeit beim Zeitfahren und das Gesamtklassement, danach Stockental Einzelzeitfahren, Sieg mit Neuer Rekordzeit. Dan die Bahn Omnium Meisterschaft mit 5 Disziplinen Siege von Sechs und überlegen Meisterin. Weiter ging es wie jedes Jahr zum RaboSter nach Holland wo Pascale in der ersten Etappe im Zeitfahren den Starken 10 Rang heraus fuhr! Man sah dass wir auf dem richtigen Weg sind und solche Wochen mit solchen Resultaten das Motiviert für noch mehr. So ging es am Samstag nach Kirchdorf bei Bern wo auf der traditionellen Strecke vom GP Aaretal die Schweizermeisterschaften gefahren werden konnten, nach der Absage vom Wallis. Bei uns im Team war von Anfang an klar es gibt für uns nur eines mit Pascale auf Sieg zufahren und mit Nicole Hanselmann ihr eine Fahrerin zur Seite zustellen die bis sicher zum finale bei ihr sein kann und ihr helfen kann wen es dann sein sollte. Es war ein gutes ja teilweise sehr gutes Damenrennen am laufen, es gab zwar wenig Attacken doch war das Tempo immer relativ hoch und so gab es ein Ausscheidungsfahren nach hinten bis in die letzten 3 runden von 11 zufahrenden. Die letzten Runden nahmen dann noch 10 Fahrerinnen gemeinsam in Angriff . Beim zweitletzten Anstieg vor dem Ziel gab es dann eine richtige Temposteigerung und somit waren dann nur noch 6 Fahrerinnen die gemeinsam auf die letzte Runde gingen. Nun musste der letzte Aufstieg zum Ziel Entscheiden oder wen eine Fahrerin noch auf der Fläche Attackieren sollte wäre das auch noch eine Variante. Doch auf der Fläche blieb es ruhig und man beobachtete sich und ging gemeinsam auf die letzten 2.5km. Ein Angriff musste kommen da es in der Gruppe Fahrerinnen hatte die nicht so schnell im Sprint sind wie eine Jennifer Hohl oder eine Pascale Schnider! Doch auch wir wollten keinen Sprint mit 6 Fahrerinnen. So versuchte Patricia Schwager als erste ihr Glück und siehe da die Gruppe viel gleich auseinander und als nur noch Patricia, Jennifer und Pascale zusammen waren kam der Konter von Pascale und der war so heftig das sie auf wenigen Metern gleich 10sec. an Vorsprung herausfahren konnte. Die anderen Fahrerinnen sahen ein hier haben wir keine Chance mehr. Pascale fuhr einen überlegen Sieg nachhause und dazu kommt noch sie ist die erste Schweizer Dame die das Double Zeitfahren / Strasse gewinnen konnte und somit schreibt Pascale Geschichte. Nach Pascale 17sec. später fuhr dann Patricia Schwager über das Ziel und 38 sec. später gab es einen Sprint von 4 Fahrerinnen der von Jennifer Hohl vor Doris Schweizer gewonnen wurde! Wir gratulieren allen Frauen für eine tolle Schweizermeisterschaft. Und es geht weiter: Daniela Gass wurde in Deutschland hervorragende 4te an den Deutschen Strassenmeisterschaften. Gratulation! Und (Lisi) Elisabeth Reiner wurde sogar 2te und somit Vizemeisterin in Österreich. Gratulation Ein Mega Monat Juni geht zu Ende, wir danken allen unseren Sponsoren für ihre Unterstützung und für das Daumen drücken und auch für den Besuch an den Meisterschaften. Nun haben wir etwas ruhe verdient der Juli wird etwas ruhiger werden mit 2/3 kleineren Rennen um dann ab August nochmals alles zugeben! Ihr Team bike-import.ch .

Info

Datum26.6.2011
Quellebike-import.ch Racing
Autorherrmann
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=855

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed