UCI Race in Holland und Kriterium in Deutschland

Podestplatz für Daniela Gas

Das letzte Wochenende, Samstag Aalburg Am Freitag fuhren wir Richtung Holland nach Aalburg! Der Treff von allen war um 10 Uhr in Basel so dass wir genug Zeit haben um nach der Ankunft in Waalwijk in unserem Hotel noch ein schönes Training fahren zu können! Leider war dann die Fahrt nach Holland nicht so angenehm. In Deutschland trotz normalem Arbeitstag auf den Autobahnen nur Baustellen, Staus und Unfälle, es war fast zum Verzweifeln. Rund 1.5 Std. später als geplant hatten wir es dann doch noch geschafft und ein Training, nicht mehr ein langes war noch möglich. Am nächsten Morgen war dann um 9 Uhr Aufstehen und Frühstück angesagt. Draussen war das Wetter recht gut doch hatte es sehr, ja sehr viel Wind, doch das ist normal in dieser Gegend und gehört halt zu Holland wie die Berge zur Schweiz. Am Nachmittag um 14.45Uhr war dann Start zu 121km Radrennen und wen ich hier schreibe Radrennen dann war es auch so. Taktik war sofort in die ersten 30 Positionen und versuchen sich zu Verstecken und hoffen ohne Sturz und mit Glück über die Runden zu kommen und so ein gutes Resultat herauszufahren. Da aber der Wind nicht der Freund der Schweizerinnen ist haben sie die ersten 40 Positionen gar nie gesehen. Warum nicht: Ganz einfach, Startschuss und 120 Fahrerinnen fahren in einem Tempo von 45-50km/h in den Wind hinein. Nach 20km war das Feld schon in 5 Gruppen zerbrochen und nach 50km war das Rennen schon fast Entschieden und es kamen noch knapp 30 Fahrerinnen für den Sieg in Frage! So wird in Holland Rennen gefahren und genau wegen solcher Fahrweise müssen wir solche Rennen Besuchen und Fahren auch wenn viele male die Platzierungen dann nicht das sind was wir uns erhoffen den mit Schweizerrennen alleine kommen wir nie mehr auf ein Top Niveau, also Live Schule und hoffen alle lernen viel an diesen Rennen! Sonntag, Kirchheim-Teck Nach dem Rennen in Aalburg war schnelles Duschen angesagt den wir mussten noch in Richtung Stuttgart nach Kirchheim-Teck zu unserem nächsten Rennen fahren! Die Reise ging flott und so kamen wir trotz kurzer Verpflegungspause um 23.30 Uhr schon in unserem Stammhotel in Kirchheim-Teck an. Da das Rennen am Sonntag auch erst um 14.30 Uhr war konnten alle sich sehr gut erholen, Ausschlafen und am Sonntagmorgen schon eine kleine Trainingsausfahrt machen so das die Beine dann am Mittag wieder Rundlaufen sollten. In Kirchheim-Teck haben wir viele Fans und da sind wir schon etwas verpflichtet uns wieder von einer guten Seite zeigen zu können. Das Rennen, ein sehr Interessanter Stadt Rundkurs lockt immer sehr viele Zuschauer an und die Stimmung auf der Zielgeraden in einer schmalen Marktgasse ist gewaltig, ja beim Durchfahren bekommt man fast Hühnerhaut vor Begeisterung! Unsere Mädels hatten Podium Pflicht und zuschauen das das Rennen schnell und Interessant sein sollte. Sonja Reusser gab dann auch gleich mal Vollgas vom Start weg und fuhr mit wenigen Unterbrüchen fast 14 Runden ein so hohes Tempo das die Grosse Gruppe nach 15 Runden geteilt wurde. Vorne gab es eine 14 Fahrerinnen Starke kopfgruppe mit Allen Favoritinnen und von uns Team bike-import.ch waren Daniela Gass und Jessica Schneeberger mit dabei, die zwei die heute auch für das Podium verantwortlich sein sollten. Hier sah man dann auch wieder was Internationale Rennen ausmachen. Wen es hart auf hart geht können wir Rennen nun mitentscheiden. Vorne gab es nun Vereinzelte Attacken doch meistens waren wir aufmerksam und konnten die Löcher wieder schliessen oder versuchten selber mal weg zu kommen. Das schaffte jedoch niemand mehr und so kam es zum Sprint dieser Grossen Gruppe und unsere beiden Damen hatten 300m vor dem Ziel eine Top Position führ den Sprint. Dan eine kurze Unaufmerksamkeit, etwas zu viel Studieren und schon war es um die Positionen geschehen. Das kann man sich in einem solchen finale nicht mehr Leisten wen man gewinnen will den auch bei den Frauen wird dann hart gefeitet um jede Position. Nun gut, noch das beste heraushohlen was dann auch gemacht wurde, Daniela fuhr noch auf das Podium auf den sehr guten 3 Platz und Jessica nach vielen siegreichen Prämiensprints noch auf den guten 6 Rang. Das Rennen wurde dann gewonnen von Jesse Lysann vor Nathalie Lamborelle, Daniela Gass bike-import.ch und Elke Gebhard. Es war ein Mega tolles Rennen und wir freuen uns auf das nächste Jahr den Alle hatten an dieser Veranstaltung Spass. Weiter geht es bei uns am Donnerstag in Diessenhofen und dann Freitag bis Sonntag in der Tschechei an einer kleinen Rundfahrt, die Hana Tour. Team bike-import.ch

Info

Datum30.5.2011
Quellebike-import.ch Racing
Autorherrmann bruno
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=843

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed