46. Rad-Quer in Wetzikon

Christian Heule holt dritten Saisonsieg

Mit einem Angriff in der letzten Runde entschied Ex-Schweizermeister Christian Heule (Tuggen/VC Gippingen) das zum 46. Male ausgetragene Querfeldein von Wetzikon zu seinen Gunsten. Heule gewann vor den beiden Landesmeistern Fontana (Italien) und Flückiger (Schweiz). Für Heule war es nach Frenkendorf und Frauenfeld der dritte Saisonsieg. Das Querfeldein von Wetzikon wurde auf einem durch die Niederschläge der letzten Tage tiefen Terrain zu einem Ausscheidungsrennen. Acht Fahrer kamen aus der Startrunde gemeinsam zurück. In den verbleibenden sieben Runden wurde die Spitzengruppe kleiner und kleiner. Nach zwei Runden war nur noch ein Quartett mit den ständig das Tempo forcierenden Landesmeistern Marco Aurelio Fontana (Italien) und Lukas Flückiger (Schweiz) sowie den beiden je zwei Saisonerfolge aufweisenden Marcel Wildhaber (Sieger in Steinmaur und Dielsdorf) und Christian Heule (Frenkendorf und Frauenfeld) an der Spitze. Und zwei Umgänge später musste auch Marcel Wildhaber die Spitze ziehen lassen. Das tiefe Terrain behagte dem St. Galler überhaupt nicht. Und auch Christian Heule erschien plötzlich acht Sekunden hinter der Spitze: „Ich touchierte einen Streckenpfahl und musste einen Moment abreissen lassen.“ Heule, der am Samstag im belgischen Essen in einem internationalen Rennen auf den 16. Rang gefahren und mit dem Flugzeug erst kurz vor dem Start wieder in die Schweiz zurückgekehrt war, konnte die Lücke rasch wieder schliessen. Lange sah es gleichwohl nicht nach einem Sieg des Ex-Schweizermeisters aus, der in Wetzikon bereits 2006 gewonnen und 2009 den Schweizermeistertitel geholt hatte. Fontana und Flückiger hinterliessen einen stärkeren Eindruck. Allerdings vermochten sie Heule nicht zu distanzieren. Als Fontana in der zweitletzten Runde erneut aufs Tempo drückte war es Flückiger, der die Spitze ziehen lassen musste. In der Schlussphase mobilisierte Heule seine letzten Kräfte und liess es, obwohl als starker Sprinter bekannt, nicht auf einen Endspurt ankommen. Mit einem Vorsprung von 16 Sekunden holte er sich vor dem Italiener Fontana den dritten Saisonsieg. „Heute lief es mir nicht in allen Teilen optimal. Aber letztendlich reichte es doch zum Sieg“, freute sich Heule über den dritten Saisonerfolg. Forster und Kupfernagel Das Rennen der Kategorie B wurde eine Beute von Junioren-Europameister Lars Forster (Eschenbach). Forster vermochte sich schon früh von der Konkurrenz abzusetzen und fuhr mit einem Vorsprung von nicht ganz einer Minute vor Dario Stäuble (Gansingen) und Fabian Lienhard (Steinmaur) einen komfortablen Sieg heraus. War Forster auf einem ähnlich tiefen Terrain vor Monatsfrist in Dielsdorf nicht auf Touren gekommen, konnten ihn in Wetzikon auch die Laufpartien nicht stoppen. „Offenbar spürte ich in Dielsdorf noch die Strapazen der Europameisterschaft. Mit dem ähnlichen Terrain von Wetzikon hatte ich auf den Fall keine Mühe“, freute sich Forster über den Sieg, den nach Steinmaur zweiten auf heimischem Terrain. Im Rennen der Frauen gaben die Ausländerinnen den Ton an. Die unverwüstliche Hanka Kupfernagel kam dabei mit einem Vorsprung von 45 Sekunden vor der Engländerin Helen Wyman und der Bike-Olympiasiegerin Sabine Spitz zu einem klaren Sieg. Als beste Schweizerin kam die immer stärk fahrenden Walliserin Lise Müller auf den fünften Rang. Wie stark die Frauen fuhren zeigt sich darin, dass Anfänger-Sieger Raphael Koch (Leimbach TG) auf Hanka Kupfernagel 36 Sekunden verlor. Die von ihm geschlagenen Dominic Grab (Maur) und Eliot Olivier (Frankreich) lagen noch weiter zurück. Bei den Schülern holte sich Johan Jacobs vom VC Steinmaur einmal mehr den Sieg. Jacobs gewann das Crossrennen und wurde in der technischen Disziplin Zweiter. Das reichte ihm um mit der gleichen Anzahl Rangpunkte vor Joel Grab (Maur) und Luca Langenegger (Appenzell) oben aus zuschwingen. Das Jekami-Rennen wurde eine Beute von Markus Schaufelberger (Regensdorf), der vor Marcel Locher (Elsau) und Markus Meier (Steinmaur) gewann. Ergebnisse Querfeldein Wetzikon: Kat. A (Elite): 1. Christian Heule (Gippingen) 58:58, 2. Marc-Aurelio Fontana (It) 0:16 zurück, 3. Lukas Flückiger (Ochlenberg) 0:49, 4. Marcel Wildhaber (Wagen) 2:30, 5. Pirmin Lang (Aarburg) 3:36, 6. Elia Silvestri (Ita) 4:14, 7. René Lang (Bützberg) 4:38, 8. Julien Taramarcaz (Riddes) 4:49, 9. Matteo Trentin (It) 4 :56, 10. Andreas Moser (Bützberg) gl. Zeit. 11. Nico Brüngger (Hittnau) 5:50, 12. Yves Corminboeuf (Fribourg) 5:59, 13. Valentin Scherz (Aigle) 6 :41. Kat. B (Amateure, Junioren) : 1. Lars Forster (Eschenbach) 46:24, 2. Dario Stäuble (Gansingen) 0:56, 3. Fabian Lienhard (Steinmaur) 1:48, 4. Andri Frischknecht (Feldbach) 3:38, 5. René Wittweiler (Eschenbach) 4:03, 6. Markus Kuriger (Eschenbach) 4:17, 7. Julien Oppliger (Colombier) 4:38, 8. Lukas Müller (Steinmaur) 4:48, 9. Matthias Stirnemann (Gränichen) 4:50, 10. Martin Bichsel (Solothurn) 4:52. Kat. C (Anfänger): 1. Raphael Koch (Leimbach TG) 38:53, 2. Dominic Grab (Ebmatingen) 1:26, 3. Eliot Olivier (Vex) 2:11, 4. Marcel Humm (Wädenswil) 3:13, 5. Roger Aeberli (Maur) 4:08. Frauen: 1. Hanka Kupfernagel (De) 38:16, 2. Helen Wyman (Engl) 0:45, 3. Sabine Spitz (De) 2:27, 4. Elisabeth Brandau (De) 4 02, 5. Lise Müller (Les Agettes) 4 :51, 6. Kathrin Leumann (Riehen) 5 :59. Schüler: 1. Johan Jacobs (Steinmaur) 3 Rangpunkte, 2. Joel Grab (Maur) 3, 3. Luca Langenegger (Appenzell) 6, 4. Dario Thoma (Maur) 8, 5. Nico Niemann (Maur) 16, 6. Olivia Hottinger (Maur/1. Mädchen) 18. Je-Ka-Mi: 1. Markus Schaufelberger (Regensdorf) 18:06, 2. Marcel Locher (Elsau) 0:15, 3. Markus Meier (Steinmaur) 0 :34, 4. Ruedi Studer (Aadorf) 0:49, 5. Christian Uebersax (Welschenrohr) 1:07, 6. Livio Bezzola (Chur) 2:31. Bericht von August Widmer (Fotos folgen später)

Info

Datum13.12.2010
QuelleKettenrad.ch/E. B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=776

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed