Cancellara und Süss Gewinner der Swiss Cycling Awards

Pressemitteilung Swiss Cycling

Zeitfahrweltmeister Fabian Cancellara und Mountainbike Marathon Welt- und Europameisterin Esther Süss sind Schweizer Radsportler des Jahres 2010. An den Swiss Cycling Awards, welche im Rahmen der Eröffnungsnacht des Zürcher Sechstagerennens im Hallenstadion stattfanden, gewann zudem der 22-jährige Mathias Flückiger die Auszeichnung zum Nachwuchs-Radsportler und die MTB-Staffel mit der Besetzung Leumann, Walder, Litscher, Näf wurde als bestes Team im Jahr 2010 geehrt. von links Roger Walder, Ralph Näf, Mathias Flückiger, Thomas Litscher Esther Süss und Fabian Cancellara (Foto copyright Swiss Cycling) Die Swiss Cycling Awards machten die Eröffnungsnacht des Zürcher Sechstagerennens zur Nacht des Schweizer Radsports. Der Abend wiederspiegelte die Vielfalt des Schweizer Radsportverbands in all seinen Facetten. Athleten aus den verschiedensten Disziplinen und Kategorien trafen sich im Hallenstadion und repräsentierten den erfolgsverwöhnten Schweizer Radsport. Cancellara und die Geschichtsbücher Kein Weg führte in der Kategorie Herren an Fabian Cancellara vorbei. Der Berner schrieb dieses Jahr gleich doppelt Geschichte. Dem Double mit Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix im Frühjahr liess Cancellara im Herbst seinen vierten Weltmeistertitel im Zeitfahren folgen. Eine Marke, die bisher kein anderer Radsportler erreicht hat. Cancellara gewann verdientermassen die Auszeichnung zum besten Schweizer Radsportler 2010. Die Krönung für Süss Auch bei den Frauen gab es mit der Aargauerin Esther Süss eine logische Siegerin. Süss krönte ihre Karriere mit dem Gewinn des Welt- und Europameistertitels im Mountainbike Marathon. Zudem erreichte sie in Offenburg als erste Schweizerin seit sieben Jahren ein Podestplatz an einem Cross Country Weltcuprennen. Mit den beiden Schweizermeistertiteln im Marathon und Cross Country vervollständigte Süss ihre Titelsammlung 2010. Flückiger gewann alles, was es zu gewinnen gab Der Berner Mathias Flückiger gilt als grösstes Nachwuchstalent im Schweizer MTB-Sport. Im Jahr seiner Lehrabschlussprüfung gewann Flückiger alles, was es zu gewinnen gab: Welt-, Europa- und Schweizermeister, dazu der Gewinn des Gesamtweltcups in der Kategorie U23. Ungefährdet wurde Mathias Flückiger Sieger des Swiss Cycling Awards im Bereich Nachwuchs. MTB-Staffel Welt- und Europameistertitel Die MTB-Staffel mit der Besetzung Katrin Leumann, Roger Walder, Thomas Litscher und Ralph Näf blieb dieses Jahr unbesiegt. Sowohl am Team-Relay an der Europameisterschaft im israelischen Haifa, wie auch an der Weltmeisterschaft in Kanada sicherten sich die vier Athleten den Titel. Als dritte Auszeichnung gab gewann das Quartett nun den Swiss Cycling Award des besten Teams. Die Award-Wahl bestand aus zwei Teilen. Einerseits gaben zehn Schweizer Radsportjournalisten ihre Stimme ab. Diese zehn Journalistenstimmen wurden durch eine Publikumswahl ergänzt. Per Online-Voting konnte man auf der Swiss Cycling Webseite die eigene Stimme abgeben. Die Publikumsstimme zählte am Ende zu einem Drittel, die Stimmen der Radsportexperten zu zwei Drittel.

Info

Datum2.12.2010
QuelleKettenrad.ch/E. B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=770

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed