Francine Jordi gibt den Startschuss - Auch Iljo Keisse am Start

Medieninformation (6) 54. Zürcher 6-Tagerennen

Am Dienstagabend, 30. November 2010, punkt 19:30 Uhr, fällt der Startschuss zum 54. Zürcher 6-Tagerennen mit der versammelten Schweizer Radsportprominenz und vielen bekannten Gesichtern. Am Sonntagabend gewann der Belgier Iljo Keisse das 6-Tagerennen von Gent. Zwei Tage später, am Dienstag, 30. November, ist er in Zürich am Start, sein Partner wird der Schweizer Tristan Marguet. Die beiden werden zur harten Nuss für die Local-Heroes Franco Marvulli und Alexander Aeschbacher, Die in Belgien lediglich auf den 6. Schlussrang kamen. Weitere heisse Namen fürs Siegerpodest: Leif Lampater, Christian Grasmann, Danny Stam, Robert Bartko, Léon van Bon oder Danilo Hondo. Junge, wilde Velokerle sorgen für Feuer Und die ehemaligen Rookies bei den Amateuren, die erstmals bei den Profis antreten, darf man auch nicht aus den Augen verlieren. Der Thurgauer Claudio Imhof (20) und der Aargauer Silvan Dillier (20) wollen in diesem Jahr den gestandenen Profis gehörig Feuer unterm Hintern anfachen. Wer also am nächsten Sonntag, 5. Dezember, ca. 18 Uhr, zuoberst vom Podest strahlen kann, diese sportliche Ausmarchung ist in diesem Jahr offener und spannender als je zuvor. In der Opening-Nacht werden auch die «Schweizer Radsportler des Jahres» ausgezeichnet. Die Swiss Cycling Awards 2010, die der Schweizer Radsportverband vergibt, werden am Dienstagabend kurz nach 22:15 Uhr im Hallenstadion vergeben. 40 Medaillen an Welt- und Europameisterschaften holten die Schweizer Radstars in diesem Jahr, dazu gab es noch zwei Weltcupgesamtsiege zu feiern. Zehn Schweizer Radsportjournalisten und ein Online-Voting ermittelten die Radsportler des Jahres 2010. Die Auszeichnung werden in vier Kategorien Herren, Frauen, Nachwuchs und Team vergeben. Einer der Dominatoren steht schon fest: Theo! Zum ersten Mal in seiner langen Geschichte hat der traditionelle Zürcher Anlass einen eigenen Song. Geschrieben von Florian Ast, einem der besten Rockliedermachern der Schweiz. Er ist für originelle Texte und erstklassige Rocksongs bekannt. Die rockige Liebeserklärung an einen Piloten auf dem 200 Meter langen Oval heisst «De Theo uf sim Velo». Die Zürcher Rocksängerin Eve Kay singt ihn allabendlich live. Die Halle ist schon fast fertig angerichtet 25 Tonnen Holz werden zurzeit im Rund-um-die-Uhr-Betrieb für die 200 Meter lange Bahn noch fertig eingebaut. Alle anderen Teile des Riesenpuzzles namens Zürcher 6-Tagerennen sind aber sonst beisammen. Wein und Bier, Güggeli, Weisswürste und all die vielen schönen Sachen, die zu so einem Fest gehören, sind bestellt. Das Fumoir – der Ort für Raucher – ist eingerichtet. Die Sitzplatzordnung für die vielen Ehrengäste ist gemacht. Der Startschuss-Revolver geladen. Der Sängerin Francine Jordi fällt in diesem Jahr die Ehre zu, das Rennen offiziell zu eröffnen.

Info

Datum29.11.2010
QuelleKettenrad.ch/E. B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=763

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed