35. Austragung des GP Bad Zurzach

Saisonschluss auf verkürzter Strecke

Auch die diesjährige Radsportsaison wird in der Region mit dem GP Bad Zurzach beendet. Das am Samstag, 25. September, zum 35. Male ausgetragene Rennen findet auf einer verkürzten, über 25 km führenden Strecke statt. Da am letzten September-Wochenende in Rümikon auf der Kantonsstrasse der Belag eingebaut wird, führt die Strecke des Bad Zurzacher Zeitfahrens für einmal nicht durchs Bachsertal. Vielmehr wird in Rümikon die „Abkürzung“ über die Kesselstrasse nach Wislikofen und Siglistorf genommen, um in der Murzeln bei Schneisingen wieder auf die Original-Strecke einzubiegen. „Das Rennen wird damit zwar 15 km kürzer und führt nur noch über 25 km. Aber die Steigung von Rümikon hinauf bis zum Kreuzhof in Schneisingen wird den Fahrerinnen und Fahrern am Saisonende nochmals alles abverlangen“, ist Werner Schaffhauser überzeugt. Der Bad Zurzacher zeichnet wie in den vergangenen drei Jahrzehnten mit seiner Frau Liliane auch diesmal für die Organisation des Saison-Schluss-Rennens verantwortlich. Mit dem Paarzetfahren von Bad Zurzach wird am Samstag die Rad-Saison 2010 in der Region abgeschlossen Am Start werden auch in diesem Jahr sowohl Einzelfahrer wie auch Paare erwartet. Los geht es am Samstag um 12 Uhr auf dem Triumph Parkplatz in Bad Zurzach. Das Ziel befindet sich auch in diesem Jahr ausgangs Tegerfelden, knapp unter dem „Zurziberg“. Diese letzten ansteigenden Meter verlangen den Fahrerinnen und Fahrern nochmals alles ab. Wer seine Kräfte noch nicht verpufft hat, kann hier nochmals zusetzen und noch etliche Ränge gut machen. Paare und Einzelfahrer unterwegs Auch das diesjährige Rennen, das erneut die letzte Radsportprüfung der Saison in der radsportaktiven Region Zurzibiet ist, wird nach der in den letzten Jahren bewährten Formel durchgeführt. Das Rennen kann sowohl als Paarzeitfahren wie auch als Einzelzeitfahren absolviert werden. Das Teilnehmerfeld darf sich sehen lassen, werden doch rund 50 Paare und 20 Einzelfahrer am Start erwartet. Wenn das Wetter am Samstag mitmacht, kommen vielleicht noch eine Kurzentschlossene an den Start. „Für den Veranstalter ist es natürlich schöner, wenn sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer frühzeitig für den Start entscheiden. Aber im Radsport hat es sich inzwischen auch eingebürgert, dass sich etliche erst im letzten Moment für die Teilnahme entscheiden. Sie sind natürlich bei uns auch willkommen“, erklärt Werner Schaffhauser. Diesbezüglich hat er zwei Herzen in seiner Brust: Während er wegen der Vorarbeiten froh ist, möglichst viele Anmeldungen zu haben, hofft er natürlich noch auf einen grossen Teilnehmeraufmarsch im letzten Moment. Mit dem Zeitfahren von Bad Zurzach wird im Zurzibiet wird ein würdiger Schlussstrich unter die abwechslungsreiche Rad-Saison 2010 gezogen. Bericht von August Widmer, Foto copyright von Neli Widmer

Info

Datum23.9.2010
QuelleKettenrad.ch/E. B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=713

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed