21. Grand Raid Cristalp, Verbier-Grimentz - 22. August 2010

Thomas Zahnd bester Schweizer

Bei idealen äusseren Bedingungen hat der Nofener Marathon-Mountainbiker Thomas Zahnd als bester Schweizer den dritten Rang am Grand Raid Cristalp gewonnen. Sieger wurde gleich bei seinem ersten Start der Deutsche Karl Platt vor seinem französischen Teamkollegen Thomas Dietsch. Die neu auf 138 Kilometer verlängerte Ausdauerprüfung mit 5628 Höhenmeter verlief vom Start weg sehr animiert. Eine zwölf Mann starke Vorhut mit allen Favoriten bestimmte das Tempo an der Spitze. Die Vorentscheidung führte Platt mit seinem Angriff in der langen Abfahrt vom Mandelon nach Evolène herbei. Rund eine Minute konnte der deutsche Transalp-Sieger auf seine Verfolger herausfahren. Noch lagen jedoch 37 km und die kraftraubendsten 1850 Höhenmeter mit dem Dach der Tour, der 2800 Meter hohe Pas de Lona, vor dem Grand-Raid-Neuling. In dessen Rücken hatte sich eine hochkarätige Verfolgergruppe mit den Siegern der drei Vorjahre, Alexandre Moos (2009), Urs Huber (2008), Thomas Dietsch (2007) sowie U23-Europameister Konny Looser, Lukas Buchli und Thomas Zahnd formiert. Doch es war nicht der Tag der früheren Sieger. So versuchte Zahnd sein Glück und konnte sich mit Dietsch am Hinterrad tatsächlich aus der Verfolgergruppe absetzen. «Ich spürte schon am Morgen, dass ich gute Beine hatte», begründete Zahnd. Der Franzose Dietsch, ein Teamkollege des führenden Platt, zeigte jedoch wenig Anstalten, sich an der Führungsarbeit zu beteiligen. Erst auf dem Fussmarsch zum Pas de Lona versuchte er Zahnd zu distanzieren. «Das war für mich die wohl kniffligste Situation des ganzen Rennens, denn Dietsch ist ein guter Läufer. Ich nahm alle meine Kräfte zusammen und konnte ihn kurz vor dem Kulminationspunkt tatsächlich wieder einholen», beschreibt Zahnd die Rennsituation. Doch auch Dietsch schlief nicht und überholte den Stöckli-Teamfahrer an einer der raren Stellen in der Abfahrt zum Ziel in Grimentz wieder. «Wir haben uns nichts geschenkt. Dabei fuhr natürlich auch der Respekt vor meinem erst kürzlich verheilten Schlüsselbeinbruch mit, den ich mir bei einem Trainingssturz im Vorfeld der Marathon-Schweizermeisterschaften Ende Mai zugezogen hatte», resümierte Zahnd, der das Ziel schliesslich hinter dem Franzosen erreichte. «Am Schluss ging es mir nur noch um den Podestplatz. Dieser dritte Rang kommt genau zum richtigen Zeitpunkt und ist sehr wichtig für mich. Es ist mein bisher wertvollstes Resultat», freute sich Zahnd, der nun hochmotiviert dem Nationalpark Bike Marathon am kommenden Samstag in Scuol entgegen blickt. Mit 138 km ein vergleichbarer, wenn auch nicht ganz so höhenmeterreicher «Brocken» wie der Grand Raid und zugleich die längste Prüfung innerhalb der Marathon-Rennserie iXS classic, die im Engadin ist die entscheidende Phase geht. Der Streckenverlängerung konnte Zahnd jedoch nicht viel Positives abgewinnen. «Ich würde nichts sagen, wenn die Attraktivität des Parcours durch die zusätzliche Steigung gewonnen hätte. Doch das ist nicht der Fall.» Deshalb hätte man die 16 Zusatzkilometer, was für die Spitzenfahrer rund eine Rennstunde mehr bedeutete, nach Meinung von Zahnd getrost weglassen können. Die Streckenverlängerung hinterliess ihre Spuren im Feld der Frauen. Nur vier beendeten die Monsterdistanz. Es triumphierte die Einheimische Fabienne Heinzmann vor Andrea Kuster und der Spanierin Merce Pacios. Während Heinzmann mit ihren 9:03:33 fast zwei Stunden länger benötigte als Platt, waren es bei Pacios bereits deutlich über vier Stunden mehr. Resultate Herren: 1. Karl Platt (De) 7:05:15. 2. Thomas Dietsch (Fr) 1:49. 3. Thomas Zahnd (Noflen, BE) 2:06. 4. Alexandre Moos (Miège) 6:30. 5. Urs Huber (Jonen) 6:54. 6. Lukas Buchli (Samedan) 14:41. 7. Konny Looser (Hinwil, ZH) 18:50. 8. Marco Lang (Rosshäusern) 24:44. 9. Fabrice Clément (Fr) 43:32. 10. Vincent Bader (Pampigny) 44:27. Frauen: 1. Fabienne Heinzmann (Miège) 9:03:33. 2. Andrea Kuster (Davos Dorf) 19:34. 3. Merce Pacios (Sp) 2:15:34. Pressemeldung

Info

Datum23.8.2010
QuelleKettenrad.ch/E.B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=685

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed