Schweizermeisterschaften Strasse 1. Tag

Emilie Aubry und Michael Baer die grossen Sieger

Im Mittelpunkt des ersten Tages der diesjährigen Strassenschweizermeisterschaften in Kriegstetten standen die Rennen der Frauen und der U-23. Eine tolle 30 km-Soloflucht schloss der Zuger Michael Baer (Cham) mit dem Gewinn des Meistertitels der Kategorie U-23 ab. Emilie Aubry schwang im Dreierspurt der Frauen vor Pascale Schnider und Doris Schweizer obenaus. Linda Indergand gewann bei den Frauen U-19 und Ramona Forchini bei den Frauen U-17. Michael Baer (Mitte) holte sich vor dem Romand Alexandre Mercier (links) und Marcel Aregger (rechts) den Schweizermeistertitel der Kategorie U-23. Auf verlorenem Posten standen am ersten Tag der Strassenmeisterschaften die Titelverteidiger. Bei den U-23 wurde Silvan Dillier das Opfer früher Vorstösse. Bei den Frauen blieb Jennifer Hohl 28 Sekunden hinter dem die Medaillen unter sich ausmachenden Trio Aubry, Schnider und Schweizer als Spurtsiegerin des Feldes nichts als der undankbare vierte Rang. Im Rennen der U-23 fiel früh eine Vorentscheidung. Schon vor Rennhälfte vermochte sich fast ein Drittel 102 gestarteten Fahrer aus dem Felde zu lösen. Da praktisch alle Sportgruppen vorne vertreten waren, kam im Feld keine Verfolgung auf die Flüchtlinge mehr zustande. Prominentestes Opfer dieser frühen Vorentscheidung wurde Titelverteidiger Silvan Dillier. „Ich hatte so etwas befürchtet. Konnte ich im Vorjahr noch vom Nimbus des Aussenseiters profitieren, schauten heute alle auf mich“, stellte der als Spurtsieger des Feldes auf dem 21. Rang einfahrende Aargauer fest. Dillier konnte sich über den verlorenen Titel damit hinweg trösten, dass er am Mittwoch die Meisterschaft im Zeitfahren für sich entschieden hatte. Titelverteidiger Silvan Dillier blieb nur der Ehrentreffer: Er meisterte dasgeschlagene Feld im Spurt um den 21. Rang. Starkes Solo von Baer Als das geschlagene Feld mehr als 13 Minuten hinter den Ersten ins Ziel fuhr, waren die Medaillen längst vergeben. Mit einer starken Solofahrt über 30 km hatte Michael Baer dem Schluss der Meisterschaft den Stempel aufgedrückt. Obwohl Baer auf der letzten der neun Runden noch ein kleines technisches Malheur zu beheben hatte, blieb sein Sieg ungefährdet. Mit einem Vorsprung von 54 Sekunden errichte der Zuger vor dem Romand Alexandre Mercier, Marcel Aregger und Michael Hofstetter, dem Zweiten der Zeitfahr-Meisterschaft, das Ziel. Nachdem Baer vor zehn Tagen eine Etappe der Thüringer-Rundfahrt für sich entschieden hatte, glänzte der neue Meister erneut mit einer starken Leistung. Auf gleicher Höhe: Wie Weltmeister Cadel Evans und der amerikanische Meister George Hincapie wurde auch Michael Baer auf einem BMC-Rad Landesmeister der Kategorie U-23. Resultate: U-23: 1. Michael Baer (Cham) 177 km in 4:17:17 (41,3 km/h), 2. Alexandre Mercier (Morteau) 0:54 zurück, 3. Marcel Aregger (Aegeri), 4. Michael Hofstetter (Müswangen), alle gl. Zeit. 5. Dominique Stark (Horgen) 0:57, 6. Sébastien Reichenbach (Monthey) 0:57, 7. Samuel Horstmann (Cham), 8. Lorenzo Rossi (Mendrisio), 9. Cyrille Thièry (Orbe), 10. Christian Andres (Bad Zurzach). Bericht, Resultate und alle Fotos (copyright) von August Widmer

Info

Datum27.6.2010
QuelleKettenrad.ch/E.B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=605

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed