Mountainbike-Showdown der Weltelite auf dem Gurten

An der Swiss Bike Trophy, dem bisher bestbesetzten Schweizer Cross-Country-Anlass in diesem Jahr, gibt sich die Creme de la Creme des Mountainbikesports zum Beginn der zweiten Saisonhälfte ein Stelldichein auf dem Berner Gurten.

Europameisterschaften, Schweizermeisterschaften, der Weltcup-Lauf im WM-Ort des kommenden Jahres Champéry und die Welttitelkämpfe in Kanada. Das hält der Rennkalender der Spitzenbiker in den kommenden drei Monaten parat. Just vor den kontinentalen Titelkämpfen treffen sich die besten ihres Faches auf dem Gurten, um die zweite Saisonhälfte einzuläuten. Zwei Olympiasieger, zwei Weltmeister, zahlreiche Weltcupgewinner Je zwei Weltmeister und Olympiasieger führen das Elite-Feld in beiden Geschlechtern an. Von besonderem Interesse ist erneut der Leistungsvergleich zwischen dem jungen Bündner Weltmeister Nino Schurter und dem zweifachen Olympiasieger Julien Absalon. An der letzten WM und am Weltcup-Auftakt in England zog der Franzose jeweils noch den Kürzeren. Seither hat der Routinier allerdings die Nase vorn und führt auch im Weltcup-Zwischenklassement wieder. Die Weltserie hat der Rekordsieger bereits fünfmal gewonnen. Es ist jedoch absehbar, dass sich die beiden Berner Brüder Lukas und Mathias Flückiger auf dem Gurten in den Spitzenkampf einmischen werden. U23-Weltcup-Leader Mathias Flückiger vermochte dem Franzosen vor Jahresfrist als einziger temporär die Stirn zu bieten und wurde schliesslich Zweiter. Ebenfalls auf dem Weg zu Topform ist der Sigirswiler Christoph Sauser, der im Vorjahr noch im Regenbogentrikot des Weltmeisters fahrend den dritten Rang erreichte. Auch bei den Frauen spannend Auch bei den Frauen zeichnet sich ein spannendes Rennen ab. Es duellieren sich Weltmeisterin Irina Kalentieva und Olympiasiegerin Sabine Spitz. Bisher war der Zweikampf stets zugunsten der zierlichen Russin ausgegangen. Heuer könnten sich zudem Weltcup-Siegerin Eva Lechner (It) und ihre Schweizer Teamkollegin Nathalie Schneitter am Spitzenkampf beteiligen. Im Vorjahr waren die beiden auf den Plätzen drei und vier eingefahren. Die Swiss Bike Trophy avanciert in diesem Jahr nicht nur zum veritablen Bike-Highlight und ist in dieser Saison hierzulande der bisher bestbesetzte Mountainbike-Crosscountry-Event über die olympische Distanz. Mit diversen Kinderrennen, einem Bergzeitfahren für Rennradler und einem Sechsstunden-Wettkampf, bei dem auch Teams mitmachen können, spricht die Swiss Bike Trophy am Samstag kommune Mountainbiker und Radfahrer aller Altersgruppen an, die gerne selber einmal Rennluft schnuppern wollen. Das Beste ist jedoch: Selbst das Wetter dürfte sich endlich von seiner sommerlichen Seite zeigen. Der Zeitplan Samstag, 26. Juni 2010 07.00 Uhr erste Gurtenbahn fährt auf den Gurten 10.00 Uhr Start Kids Kat. Rock 10.30 Uhr Start Bergzeitfahren 11.00 Uhr Start Kids Kat. Mega 12.00 Uhr Start Kids Kat. Hard 14.00 Uhr Start 6h-Rennen Sonntag, 27. Juni 2010 06.30 Uhr: Erste Gurtenbahn fährt auf den Gurten 08.00 Uhr: freies Training 09.00 Uhr: Start Junioren 09.05 Uhr: Start Amateure 11.15 Uhr: Start Elite Frauen 11.20 Uhr: Start Juniorinnen 13.45 Uhr: Start Elite Männer Weitere Informationen: http://www.bernbike.ch

Info

Datum23.6.2010
QuelleKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=599

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed