MTB: Racer Bikes Cup 2010 / 4. Rennen in Plaffeien

Sieg führt über das Scott-Swisspower-Duo mit Weltmeister Nino Schurter und Florian Vogel

Nachdem es in den ersten Rennen in der Hauptkategorie nur ausländische Sieger gab, stehen die Chancen gut, dass beim 4. Rennen des Racer Bikes Cup - powered by Atleticum – erstmals in dieser Saison ein Schweizer zu Siegerehren kommt. Die beiden Scott-Swisspower Aushängeschilder, Weltmeister Nino Schurter und Florian Vogel, sowie die Gebrüder Flückiger sind die Topfavoriten für den Sieg in Plaffeien (FR). Der Vize-Olympiasieger Jean-Christophe Peraud aus Frankreich wird da aber sicher auch noch ein Wort mitreden wollen. Auf der technisch anspruchsvollen Strecke mit hohem Singletrail-Anteil, die nach harten Anstiegen mit einer attraktiven Abfahrt belohnt wird, wird es für Vorjahressieger Martin Fanger (Giant-Swiss-Team) sehr schwer werden, seinen Coup zu wiederholen. Fanger siegte damals überraschend vor seinem Teamkameraden Jérémy Huguenin und Ralph Näf. Im letzten Jahr gab es auch einen Überraschungssieg bei den Frauen, Marathonspezialistin Esther Süss gewann in Plaffeien ihr erstes Cross Country- Rennen. Dieser Sieg motivierte Süss um diese Disziplin noch gezielter zu trainieren und innerhalb eines Jahres schaffte sie den Sprung an die Weltspitze. Nachdem sie bereits im letzten Herbst an den Weltmeisterschaften in Canberra beste Schweizerin war, verteidigt sie diese Position in diesem Jahr souverän. Nach ihrem Sieg an den Bike Days in Solothurn und dem dritten Rang vor Wochenfrist beim Weltcup in Offenburg gehört die Aargauerin zu den ganz Grossen im Zirkus und steigt dieses Jahr in Plaffeien als Favoritin ins Rennen. Petra Henzi, die jahrelang die Schweizer Bikeszene dominiert hat, wird sicher versuchen, ihrer Nachfolgerin zu folgen. Auch in den restlichen Lizenzkategorien darf man spannende Wettkämpfe erwarten, wobei die Favoritenrolle bei den Junioren beim Weltcup-Zweiten von Offenburg, Roger Walder, bei den Juniorinnen bei der Rheintalerin Jolanda Neff, der Zentralschweizerin Linda Indergand und bei den Amateuren/Masters beim letztjährigen Junioren-Schweizer Meister Matthias Stirnemann, Lukas Loretz und Reto Indergand, liegen. Das Rennen zählt dieses Jahr zum Freiburgercup. Die 5,4 km lange Rundstrecke führt über Schotterstrassen, schmale Waldwege und technisch anspruchsvolle Passagen durch den "Hapferenwald". Attraktives Rahmenprogramm Der Samstag ab 10.00 Uhr gehört dem Nachwuchs und den Fun-Fahrern. Zudem findet um 19.00 Uhr ein Plauschrennen für jedermann statt und zwar neu in Form eines City-Sprints im Dreierteam. Eine leistungsfähige Festwirtschaft, ein Bike-Park und die Athleticum-Hüpfburg für die Kleinsten sorgen in Plaffeien für die nötige Kurzweile. Ein Shuttlebus bringt die Besucher alle 15 Minuten mitten ins Renngelände wo man die Fahrer bei spektakulären Passagen hautnah sehen kann. Der Bikeclub Sense Oberland - mit über 500 Mitgliedern wohl der grösste Bikeclub der Schweiz - hat bereits Erfahrung bei der Organisation von regionalen und nationalen Bike-Rennen und freut sich auf einen Grossaufmarsch der Besucher. Samstag, 29. Mai 2010 10.00 Uhr Kids Kat. Soft 10.30 Uhr Kids Kat. Cross 12.45 Uhr Trainings-Lap mit Profifahrern 13.30 Uhr Kids Kat. Rock 14.30 Uhr Kids Kat. Mega 15.45 Uhr Kids Kat. Hard 17.00 Uhr Hobbysportler (Fun Kategorien) 19.00 Uhr Plauschrennen Sonntag, 30. Mai 2010 09.00 Uhr Junioren + Amateure 11.15 Uhr Elite Frauen + Juniorinnen 13.30 Uhr Elite Männer Pressemeldung

Info

Datum27.5.2010
QuelleKettenrad.ch/E.B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=562

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed