Mountainbike: Näf wird beim Weltcup-Klassiker in Belgien Fünfter

Beim zweiten Lauf des Mountainbike Weltcup im belgischen Houffalize siegte der Spanier Jose Hermida vor den beiden Deutschen Manuel Fumic und Wolfram Kurschat. Europameister Ralph Näf wurde nach verhaltenem Start guter Fünfter.

Der Ostschweizer Ralph Näf liess in Houffalize zu Beginn des Rennens anderen den Vortritt. Allen voran dem Deutschen Manuel Fumic welcher wie aus der Kanone geschossen die ersten Runden absolvierte und schlussendlich erst in der letzten Runde gestellt wurde. So passierte Näf, welcher sonst für seine schnellen Starts bekannte ist, die Startrunde auf dem 14. Platz. Aber der Thurgauer arbeitete sich Runde für Runde nach vorne. Und so konnte Näf in der letzten Runde noch Matthias Flückiger (er gewann die U23 Wertung) abfangen und wurde als Fünfter bester Schweizer. "Ich hatte heute nicht die besten Beine und musste Runde für Runde kämpfen. Aber ich bin sehr froh, dass es doch noch aufs Podest gereicht hat!", analysierte Näf im Ziel. An der Spitze konnte Näfs Teamkollege Jose Hermida aus Spanien den Deutschen Fumic noch abfangen und gewann den Weltcup-Klassiker in Belgien. Rangliste Elite Männer 1. Jose Hermida, Spanien, 1:44.19 2. Manuel Fumic, Deutschland, + 0.57 3. Wolfram Kurschat, Deutschland, + 1.25 4. Jaroslav Kulhavy, Tschechien, + 1.38 5. Ralph Näf, Andwil/TG, + 1.54 6. Mathias Flückiger, Ochlenberg, + 1.57 7. Julien Absalon, Frankreich, + 2.16 8. Christoph Sauser, Sigriswil, + 2.23 9. Sergio Mantecon, Spanien, + 2.29 10. Lukas Flückiger, Leimiswil, + 3.14

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2022

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed