VC Hirslanden zum 18. Mal Verfolgungs-Meister

Vorletztes Bahnmeeting in Oerlikon litt unter der Kälte

Beim vorletzten Saisonmeeting auf der offenen Rennbahn Oerlikon hat sich der Velo-Club Hirslanden zum 18. Mal den Schweizer Meistertitel in der Mannschafts-Verfolgung geholt. In der Besetzung Franco Marvulli, Alexander Aeschbach, Bernhard Oberholzer und Dominique Stark bezwangen die Stadt-Zürcher im Final wie in den beiden Vorjahren den gemischten Westschweizer Vierer aus den Kantonen Waadt (Cyrille Thièry) und Freiburg (Maxime Bally, Damien Corthésy, Christophe Grenard) um knapp vier Sekunden. Für Hirslanden war es zugleich der zehnte Titel in ununterbrochener Folge. Bei all diesen zehn Titeln war als einziger Fahrer Marvulli immer in diesem Team gefahren. Siebenmal war in diesen zehn Jahren auch Aeschbach im Team. Da er aber bereits vorher viermal im Hirslanden-Meisterteam gefahren war, ist er mit insgesamt elf Siegen der Rekord-Meister der Mannschafts-Verfolgung. Die drei besten Teams der Schweizer Meisterschaft in der Mannschafts-Verfolgung, von links das Team Freiburg/Waadtland (2.), der VC Hirslanden (1.) und das Team des kantons Bern (3.). (Foto copyright by Erns Bretscher) Die Bronze-Medaille holte sich wie im Vorjahr das aus drei Fahrern des RRC Biel (Tristan Marguet, William Harper, Graziano Cristaldi) und einem Fahrer des VC Meiringen-Brienz (Kilian Moser) gebildete Team des Kantons Bern. Erfreulich dass der VC Hirslanden als einziger Verein noch ein zweites Team ins Rennen schickte, der den Bernern im Final um Rang drei um zwei Sekunden unterlag. Im Final um Bronze ereignete sich allerdings ein grober Fehler der Jury, wurden doch beide Teams nach elf anstatt zwölf Runden eine Runde zu früh „abgeschossen“. Weil der VC Hirslanden kein Protest einreichte, wurde das Resultate trotzdem als offiziell erklärt. Auf den nächsten Rängen folgen das Genfer Mixte-Team der Vereine VC Lancy und Péd. Des Eaux Vives und das reine Junioren-Team des RV Zürich. In den drei anderen Elite-Rennen dieses bei empfindlicher Kälte (5 Grad wurden am Ende gemessen) ausgetragenen Meetings gab es Erfolge siegesgewohnter Fahrer. Der erstmals seit Olympia wieder in Oerlikon startende Bruno Risi gewann das Ausscheidungsfahren vor den Romands Tristan Marguet und Loic Perizzolo. Marguet revanchierte sich danach und gewann mit einem Gewaltssprint in seiner Lieblingsdisziplin dem Scratch-Rennen, vor den beiden Peking-Fahrern Risi und Marvulli. Beim abschliessenden wegen der Kälte auf 14 km verkürzten Punktefahren feierten die Westschweizer Perizzolo und Marguet vor Marvulli einen Doppelsieg. – Für Risi war es der 9. Sieg, für Marguet der 6. und für Perizzolo der 5. Loic Hugentobler feierte seinen 7. Sieg in Oerlikon und Schweizer Meisterin Andrea Wolfer konnte als Gesamtsiegerin ins Trikot des Linda-Cups eingekleidet werden. (Foto copyright by Ernst Bretscher) Bei den Nachwuchsrennen setzte Dominik Stucki seines Siegesserie fort, gewann er doch das Ausscheidungsfahren und das Punktefahren, womit der RV Zürich-Junior nun bereits elf Saisonsiege totalisiert. Im Rennen der Anfänger und Frauen kam Loic Hugentobler zum siebten Saisonsieg vor Colin Stüssi und Andrea Wolfer, die sich damit den Gesamtsieg im Linda-Saison-Cup der Frauen sicherte. Im Ausscheidungsfahren hatte sich leider ein Massensturz ereignet, in den vier Fahrer und eine Fahrerin verwickelt wurden. Am schlimmsten erwischte es Colin Stüssi, während Fabian Lienhard am Kopf verarztet werden musste. Wie stark sein Aufprall gewesen sein muss, registrierte man beim Anblick seines Rennvelos. Nach Bruch des oberen und unteren Rahmenrohrs und der Gabel wurde sein Velo komplett in zwei Teile auseinandergerissen.

Info

Datum18.9.2008
QuelleKettenrad.ch / Ernst Bretscher
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=45

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed