Alles über das 53. Zürcher Sechstagerennen

Medieninformation

Der Saisonhöhepunkt für Schweizer Radsportfans ist nah. In knapp einem Monat fällt der Startschuss zum 53. Zürcher 6-Tagerennen. Und im Hallenstadion Zürich beginnt die fünfte und fröhlichste Jahreszeit. Zürich vor der letzten grossen «Invasion der Kühe» Ein bisschen Wehmut kommt auf. Bruno Risi (41), die Schweizer Radsportlegende, der «Alpen-Tornado», der «Uri-Stier», der siebenfache Weltmeister, der zweifache Europameister, der Dominator im Sechstagerennen-Zirkus der letzten 18 Jahre oder der 59-fache 6-Days Sieger tritt Ende Saison vom aktiven Sport zurück. Und im Hallenstadion Zürich kommt es jetzt zu seinem letzten Rennen in der Schweiz. Es ist sein 183. Start bei einem 6-Tagerennen, der 15. an seinem Heimrennen, das er bisher 10 Mal gewonnen hat. Letztmals wurde er 2008 mit dem Holländer Danny Stam zum Sieger ausgerufen. Nach einem Krimi in der letzten Nacht und nach einem nervenaufreibenden, 290 Runden langen Abnützungsrennen gegen seinen langjährigen Partner Franco Marvulli. Mit dem Rivalen vom Vorjahr fährt Bruno Risi nun aber wieder die meisten Sixdays seiner letzten Saison. Und auf alten Erfolgsspuren: Soeben gewannen die beiden die 6-Days von München. Grosser Sport ist angesagt. Der Startschuss zum 53. Zürcher 6-Tagerennen fällt am Dienstag, 15. Dezember, punkt 20 Uhr. Und dann wird bis zum Sonntag, 20. Dezember auf Teufel komm raus gebolzt, was Bahn und Göppel hergeben und aushalten. Fünf Nächte und einen Nachmittag lang. An Spannung wird’s nicht fehlen. Und an jungen Herausforderern auch nicht, die dem Altmeister den Abschied gehörig versalzen und ihm noch einmal alles abverlangen wollen. Und an Publikum wird’s auch nicht fehlen. Und so viele Kühe wie in diesem Jahr werden danach wohl nie mehr ins Hallenstadion kommen. Gemeint ist damit die riesige, mit Treicheln behangene Innerschweizer Fangemeinde von Bruno Risi, die ihn zum Abschied lautstark unterstützen will. Das furchterregende Geläute ihrer Kuhglocken soll ihn beflügeln und seinen Gegnern in Mark und Bein fahren. «Wir hören deine Kühe schon kommen», gilt unter Risi’s Gegnern längst als geflügeltes Sprichwort. Beste Unterhaltung und ein Gastronomieangebot von gut bis edel. Das Zürcher 6-Tagerennen entwickelt sich mehr denn je zu einer reizvollen Mischung aus Spitzensport, feiner Gastronomie und fröhlicher Unterhaltung. Ein vielfältiges Angebot bieten die Hallenstadion-Wirte und Köche in diesem Jahr. Erstklassiges gibt’s im Restaurant «Frontline». Der Klassiker zum Anlass aber auch zur Jahreszeit ist ein gemütlicher Höck in der «Fonduestube». Und genauso zu einer 6-Nächteparty gehört die «Caipirinha Bar» (im Foyer). Mit Chicken Curry, Nasi Goreng, Älplermagronen und saftigen Güggeli vom Grill verlocken verschiedene Stände und Take Aways. Oder wer es lieber italienisch mag, auf den warten schmackhafte Pizze oder Penne mit allen möglichen Saucen- und Geschmacksvarianten. Jeden Abend unterhalten neben den spannenden Rennen auf der 200 Meter langen Bahn auch fröhliche Showstars das Publikum. Zum Beispiel der vielfach begabte argentinische Entertainer SEBA. Täglich zieht auch Jean-Pierre Goy, der französische Superstar unter den berühmtesten Stuntmen dieser Welt, eine atemberaubende Akrobatikshow auf seinem Motorrad ab (James-Bond-Filmkenner werden seine verrückten Einlagen aus «Der Morgen stirbt nie» wieder erkennen). Täglich zu geniessen sind auch die besten Cheerleaders der Schweiz. Am Mittwochabend dann eine Weltpremiere: Das Spektakel auf motorisierten Trottinets. Und Freitag und Samstag fährt die Post zusätzlich auch zu den Stimmungsmusikanten von ChueLee richtig ab. Übrigens hat das 53. Zürcher 6-Tagerennen auch eine neue Stadionstimme: Georges Lüchinger. Er gilt als einer der versiertesten Sport- und Eventmoderatoren der Schweiz. Auch ganz wichtig: Im Foyer: Die neue Rad- und Sportmode-Ausstellung. Mit ihrer Idee, während dem 6-Tagerennen künftig auch eine «Bike-, Fashion- und Fun-Fair» durchzuführen, sind die Veranstalter bei der Industrie auf gute Resonanz gestossen. Neu präsentieren nun in diesem Jahr 16 Firmen Radsport-Neuheiten, Rennvelos, neue Modetrends, Sportbekleidung und Accessoires. Ehrung von Bruno Risi bereits am Samstagabend. «Risi, Risi noch einmal, es war so wunderschön!» Das ist das Motto des 53. Zürcher 6-Tagerennens. Veranstalter, Sponsoren und Publikum wollen Bruno Risi die ganze Woche durch einen unvergesslichen Abschied bereiten. Die offizielle Ehrung findet am Samstagabend um 21 Uhr statt. Das Finale am Sonntagnachmittag: Ein Event für die ganze Familie! Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben Gratis-Eintritt! Ein Primeur der Sixjours von Zürich: Zum ersten Mal in der Geschichte findet das Finale an einem Sonntagnachmittag statt. Die Siegerehrung ist bereits auf 18:40 Uhr festgelegt. Natürlich gehört die Aufmerksamkeit am letzten Renntag noch immer Bruno Risi und seinen Konkurrenten auf der Bahn. Doch auch für Familien mit Kindern dürfte der Sonntagnachmittag zu einem unvergesslichen Anlass werden. In Zusammenarbeit mit Sponsor SKODA wird unter der Führung der Stiftung Theodora und mit Hilfe einer ganzen Reihe fröhlicher Clowns ein Fahrzeug bunt bemalt. Moderiert wird der Anlass von Daniel Fohrler. Ein Ausblick. Kein 6-Tagerennen war bislang gleich wie das vorherige. «Ist das diesjährige das letzte?» Dieser Satz ist die einzige Konstante in der noch jungen Geschichte des neuen Zürcher 6-Tagerennens. Und der Satz ist alle Jahre wieder zu hören. Was 2006 begann, geht mittlerweile bereits ins vierte Jahr. Sicher ist einzig: Das ganze Team arbeitet nach wie vor mit grossem Enthusiasmus, mit Freude und Fachkompetenz an der Zukunft dieses einmaligen Sportevents. Und der nächstjährige Termin steht bereits: 30. November bis 5. Dezember 2010. Das 53. Zürcher 6-Tagerennen ist also einzig das letzte Bahnrennen in der Schweiz für den Urner Bahnhelden Bruno Risi. Fernsehtipp: SF1, Dienstag, 8. Dezember 2009, 18:40 Uhr, «Glanz & Gloria» Das neue Leben von Bruno Risi Ticketpreise: VIP-Pass Innenaum CHF 115.00 CHF 125.00 Premium Seat CHF 68.00 CHF 78.00 Premium Seat Dauerkarte CHF 370.00 Sitzplatz Kategorie 1 CHF 38.00 CHF 53.00 Ticket Kategorie 2 (unnummeriert) CHF 38.00 Stehplatz (nur Tageskasse) CHF 25.00 CHF 28.00 Late Night Ticket CHF 15.00 Kinder bis 16 Jahre (Kat. 1 + 2) CHF 5.00 Vorverkauf: TICKETCORNER – www.ticketcorner.com Hallenstadion, Telefon +41 44 316 77 88 Reservationen Telefon: +41 44 316 78 00 Gastronomie: oder per Mail: sony@hasta-gastro.ch Sonntag, 20.12: Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre: Gratiseintritt.

Info

Datum26.11.2009
QuelleKettenrad.ch/x
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=392

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed