Die Schweizer Reto Hollenstein und Silvère Ackermann weiterhin in Oesterreich-Team

Pressemeldung

Team Vorarlberg-Corratec fixiert sieben Fahrer für 2010 Mit sechs Weiter- und einer Neuverpflichtung gab das Team Vorarlberg-Corratec heute, Dienstag, erste Details über die Kaderplanung für die Saison 2010 bekannt. Die beiden Österreicher Christoph Sokoll (23 Jahre/Kärnten) und Josef Benetseder (26/Oberösterreich) gehören ebenso wie die Schweizer Silvère Ackermann (24) (im Bild rechts), Reto Hollenstein (24) (im Bild links) sowie der Slowene Matic Strgar (27) und der Italiener Andrea Capelli (28) auch in der kommenden Saison zum Aufgebot der österreichischen Équipe. Die erste Neuverpflichtung heißt Piergiorgio Camussa und kommt aus Italien. Der 28-Jährige aus dem Piemont hat seine Qualitäten sowohl im kämpferischen Bereich als auch am Berg. "Piergiorgo passt sowohl menschlich als auch sportlich perfekt in unser Team. Er ist ein aktiver und offensiver Fahrertyp, der den Erfolg gerne aus Fluchtgruppen heraus sucht", beschreibt Team Manager Thomas Kofler. Für Camussa, der 2008 im Trikot des Schweizer Professional Continental Teams NGC Neunter bei den Italienischen Zeitfahrmeisterschaften geworden war, ist es nach seinem Gastspiel beim Continental Team Piemonte die zweite Station als Profi. "Das Team Vorarlberg-Corratec ist mir als höchst professionell arbeitende Mannschaft mit einem guten Rennprogramm aufgefallen. Ich freue mich, hier einen Vertrag erhalten zu haben", so der Neuzugang. "Für die kommende Saison habe ich mir nicht nur bei den vielen italienischen Rennen einiges vorgenommen." Einiges vorgenommen haben sich auch die beiden Österreicher Christoph Sokoll und Josef Benetseder. "Nach der guten letzten Saison mit meinem ersten Profisieg und dem gelungenen WM-Auftritt will ich 2010 bei internationalen Rennen wie der Österreich-Rundfahrt mit guten Ergebnissen auf mich aufmerksam machen", so Sokoll, der außerdem wieder einen Sieg bei einem Rennen der Tchibo Top Rad Liga anpeilt. Teamkollege Benetseder hadert noch mit dem von Verletzungspech geprägten vergangenen Jahr: "Das Wichtigste wird sein, gesund durch die Saison zu kommen. Dann werden auch die Resultate stimmen. "Die Legionäre Silvère Ackermann, Reto Hollenstein, Matic Strgar und Andrea Capelli stehen nun vor ihrer zweiten Saison beim Team Vorarlberg-Corratec. Team Manager Kofler: "Sie alle haben bewiesen, dass sie der Mannschaft weiterhelfen können. Reto und Silvère sind nicht nur bei der Tour de Suisse mit ihren Attacken positiv in Erscheinung getreten und haben für einige Top-Ergebnisse gesorgt. "Details über weitere Verpflichtungen will das Team Management in den nächsten Wochen bekannt geben. Das erste Zusammentreffen des neuen Kaders wird Anfang Dezember bei einem viertägigen Outdoor-Teambuilding erfolgen.

Info

Datum18.11.2009
QuelleKettenrad.ch/x
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=388

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed