Das BMC-Racing-Team verpflichtet den amtierenden Weltmeister Cadel Evans

Pressemeldung des BMC-Racing-Teams

Das BMC Racing Team gibt bekannt, dass der amtierende Weltmeister Cadel Evans einen Dreijahrsvertrag mit dem Amerikanisch-Schweizerischen Team unterschrieben hat. Diese Partnerschaft bringt für beide Parteien viele neue Möglichkeiten. “Cadel bringt eine Fülle an Erfahrung in Grossen Rundfahrten in unser Team“, so BMC Racing Team Co-Owner Jim Ochowicz. „Wie ich schon früher mal gesagt habe, wird unser Team verschiedene Möglichkeiten haben, sich mit den besten Teams der Welt zu messen. Wir freuen uns, dass wir unsere besten Fahrer an jedes Rennen schicken können. Mit Cadel Evans erhalten wir nun noch neue Möglichkeiten, diese Herausforderungen anzunehmen“, ergänzt Ochowicz. Cadel Evans komplimentiert das Team mit erfahrenen Profis und jungen aufstrebenden Talenten. Eine grosse Rundfahrt gewinnen Cadel Evans belegte 2007 und 2008 den zweiten Schlussrang bei der Tour de France. Nun möchte der Australier eine Grand Tour gewinnen. „Cadel Evans hörte von unserem Aufbau mit George Hincapie, Alessandro Ballan, Marcus Burghardt, Karsten Kroon und Co., und war sofort Feuer und Flamme für das flexible, engagierte und passionierte Team“, so BMC Eigentümer und BMC Racing Team Co-Owner Andy Rihs. Der 32-jährige Australier mit Wohnsitz in der Schweiz freut sich auf die neue Aufgabe beim BMC Racing Team und ist überzeugt, dass ihm dieses Team dazu verhelfen kann, das Ziel, eine grosse Rundfahrt zu gewinnen, zu erreichen. Eine grosse Chance Die Verpflichtung von Cadel Evans ist nicht nur eine enorme Chance für das BMC Racing Team, sondern auch für den amtierenden Weltmeister. „Für mich ist es eine grossartige Gelegenheit, mit diesem aufstrebenden Team in die Zukunft zu gehen. Ich freu mich gemeinsam mit dem BMC Team auf die grossen Ziele hinzuarbeiten, inklusive Tour de France. Ich sehe das BMC Racing Team als eine gut strukturierte und organisierte Einheit“, beschreibt ein begeisterter Evans seinen neuen Arbeitgeber. Und sein grosses Ziel kann er auch klar formulieren. „Ich möchte bei der nächsten Tour de France einfach besser sein als bei meinen beiden zweiten Plätzen“. Für den Directeur Sportif John Lelangue ist klar, dass das Team nun eine Qualität angenommen hat, die es zulässt, in jedem Rennen des Jahres um Spitzenresultate mitzufahren. „Unser Plan ist es, bei den grossen Rennen dabei zu sein, inklusive der Grand Tours. Das bedeutet auch bei der Tour de France“, führt der Belgier aus. „Unsere sportliche Qualität hat sich auf ein Niveau gesteigert, das einen Start bei der Tour möglich machen kann“. Grosse Motivation Für BMC, dem Hersteller von Hightech-Fahrrädern, bedeutet diese für den Branchenmarkt sehr überraschende Verpflichtung einen riesigen Schritt. „Wir wollen die BMC-Räder weltweit vertreiben. Mit der Verpflichtung von Cadel Evans haben wir damit nicht nur in Australien, sondern auf dem gesamten Weltmarkt eine neue Basis geschaffen. Wir haben unsere Karten nun aufgedeckt und hoffen damit, dass wir bei der Tour de France 2010 am Start sein können“, bringt Andy Rihs seine Hoffnung auf einen Tour-Start zum Ausdruck. Auch bei BMC, dem Hersteller von Hightech-Fahrrädern ist man überzeugt, dass die Verpflichtung des Weltmeisters mit grossen Chancen verbunden ist. „In Zukunft können wir auch die Inputs vom amtierenden Weltmeister in die Weiterentwicklung unserer gesamten Hightech-Produkte einfliessen lassen“, so BMC-CEO Mike Hürlimann, der weiter meint: „Cadel Evans im BMC Team zu haben ist für uns eine grosse Motivation. Mit grosser Begeisterung und ausgesprochener Innovationskraft werden wir unserem Weg treu bleiben und tagtäglich die Marke BMC besser machen“. Foto oben: http://www.bmcracingteam.com

Info

Datum2.11.2009
QuelleKettenrad.ch/x
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=378

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed