Die Sixdays-Saison beginnt am 19. Oktober in Amsterdam

Bruno Risi startet voll motiviert in die letzte Saison

Mit Ausdauertraining und Strassenrennen, sowie spezifischen Bahntrainings und Bahnrennen hat sich Bruno Risi bestens für die letzte Sixdays-Saison vorbereitet. Der 41-jährige Urner ist im 19. Profijahr und dank seiner jüngsten Erfolge an Bahn und Strassenrennen immer noch voll motiviert. Der letzte Test am 3-Tagerennen von Aigle ist erfolgreich verlaufen. Mit dem jungen Westschweizer Bahntalent Tristan Marguet wurde Bruno Risi guter Zweiter. Das Rennen haben die als Favoriten gesetzten Franco Marvulli und Alexander Pliuschin gewonnen. An 11 Sixdays Chancen für weitere Siege Bruno Risi wird an 11 Sixdays die Chancen haben, sein Palmarès von 58 Sechstagesiegen noch einmal zu verbessern. Mit Franco Marvulli wurde Bruno Risi zweimal Madison Weltmeister und Silbermedaillengewinner an der Olympiade in Athen. Mit Franco Marvulli wird Bruno Risi ein starkes Standartteam bilden. Starke Teams wurden auch aus Belgien, Holland und Deutschland gemeldet. Vor allem vom neuen deutschen Standartteam Robert Bartko - Roger Kluge wird einiges erwartet. Nach dem Eröffnungsrennen in Amsterdam mit vielen Strassenprofis stehen noch weitere zehn Sixdays auf dem Programm von Bruno Risis Abschiedstour. In der bayrischen Metropole München will sich der Publikumsliebling Risi noch einmal von seiner besten Seite zeigen. Am Sechstagerennen von Gent in Belgien werden alte Erinnerungen wach. Der Weltrekord mit seinem ehemaligen Standartpartner Kurt Betschart, der 37 Siege umfasst, wird Risi in Gent noch einmal zur Höchstleistung treiben. Risi bei einem seiner zahlreichen Siege, hier auf der Strasse Am Heimrennen von Zürich warten die Veranstalter mit einem Superprogramm auf und Rekordsieger Risi will den letztjährigen Rekord von 10 Zürcher Sechstagesiegen vor einheimischem Publikum auf 11 erhöhen. In Rotterdam werden viele Strassenfahrer zur Gefahr für die Bahnfahrer. Dabei gilt es mit höchster Vorsicht zu fahren. In Bremen wo eine Mischung aus Sport und Show die meisten Zuschauer anlockt, ist es immer etwas Spezielles, zu gewinnen. Da werden Risi-Marvulli sicher alles versuchen, um zu gewinnen. In Cremona versuchen es die Italiener wieder mit einem Sechstagerennen und in Berlin werden die sportlich härtesten Nächte über Sieg oder Niederlage entscheiden. In Kopenhagen wollen viele Rennfahrer mit den leicht bekleideten Ehrendamen auf die Ehrenrunde und das wird auch den Gesamtsieg etwas erschweren. Vor dem letzten Sechstagerennen in London, von dem bereits grosse Werbung mit den Einheimischen Cavendish und Wiggins gemacht wird, geht es noch im belgischen Hasselt um die Lorbeeren. In London aber ist Endstation für Bruno Risi. Nach 30 Jahren Radsport und 19 Profijahren wird der 41-jährige Risi das Rennrad an den berühmten goldenen Nagel hängen. Mit 7 Weltmeistertitel und heute schon 58 Sechstagesiegen wird der Urnerprofi, der mit seinen gewaltigen Attacken die Zuschauer im In- und Ausland von den Sitzen reissen konnte, an den Sixdays in Zukunft sicher fehlen. Wir wünschen Bruno Risi, der bei allen 11 Sixdays noch persönlich verabschiedet wird, viel Glück und eine erfolgreiche letzte Sixdays-Saison! Risis Sixdays Terminplan 19.10. - 24.10. Amsterdam 12.11. - 17.11. München 24.11. - 29.11. Gent 15.12. - 20.12 Zürich 07.01. - 12.01.2010 Rotterdam 14.01. - 19.01. Bremen 21.01. - 26.01. Cremona 28.01. - 02.02. Berlin 04.02. - 09.02. Kopenhagen 16.02. - 21.02. Hasselt 04.03. - 09.03. London Bericht unf Foto (copyright) von Geni Wipfli

Info

Datum16.10.2009
QuelleKettenrad.ch/x
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=363

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed