Schweizer Radmarathon

Schweiss und Rekorde

Anfang Juli fand der neunte internationale Schweizer Radmarathon statt. Zweifelsohne kann man von einem Traditionsanlass im Ultracycling-Bereich sprechen. Das Spezielle: Der Schweizer Radmarathon 2009 war auf seiner längsten Strecke über 720 km in diesem Jahr nicht nur als RAAM-Qualifikation und UMCA Weltcupevent, sondern auch als Ultracycling-Europameisterschaft ausgeschrieben. 3 Frauen und 56 Männer ergriffen die Gelegenheit um den Titel zu erobern, weitere 21 Randonneure (Radwanderer) trauten sich auf die grosse Strecke. Die lange Strecke, 720 km, 5600 Höhenmeter, 11 Pässe, 3 davon mit Steigungen zwischen 15 und 20 %, der längste Anstieg über 30 km, dazwischen eine rund 160 km lange Rollerstrecke forderten von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles ab. „Nur ein kompletter Fahrer mit ausgezeichneten Fähigkeiten am Berg und in der Ebene kann die endlose Strecke meistern“, schreibt Fritz Blindenbacher vom OK des Schweizer Radmarathon. Als weitere Schwierigkeit kommt die Navigation dazu. Das Roadbook der 720 km Strecke weist nicht weniger als 235 Stadt- und Ortsdurchfahrten, sowie 170 Richtungswechsel aus. Bei den Damen setzte sich Anita Serafini aus Kindhausen (ZH) durch und verbesserte dabei den Streckenrekord aus dem Jahr 2006 um nicht weniger als 3 Stunden. Schlusszeit: 26 h 44 min. Bei den Herren siegte der Vorjahressieger Thomas Strebel aus Birrhard (AG) und verbesserte den Streckenrekord mit der folgenden Zeit: 22 h 24 min. Mit rund einer Stunde Rückstand erreichten die Radmarathon-Rookies Christian Beeler aus Steinen (SZ) und Bernd Paul aus Deutschland die weiteren Plätze, noch vor den RAAM-Veteranen Michael Nehls (D) und Fabio Biasiolo (I). 19 von 59 gestarteten RAAM-Qualifikanten erreichten schliesslich die geforderte Limite, 8 weitere haben die Qualifikation bereits früher erreicht oder sind RAAM-Finisher auf Lebenszeit. Nicht vergessen darf man die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der übrigen Strecken: 90 TeilnehmerInnen auf 600 km, 80 auf 300 km und 60 auf 110 km. Sie genossen den schweisstreibenden Ritt durch das erste Juliwochenende. Weitere Informationen: www.radmarathon.ch.

Info

Datum11.7.2009
QuelleKettenrad.ch / Fritz Blindenbacher & Graziano Orsi
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=279

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed