Olympiasieger Julien Absalon gewinnt Racer Bikes Cup in Winterthur

Bei seinem ersten Start in der Schweiz seit seinem Olympiasieg von Peking gewann der Franzose Julien Absalon in Winterthur vor dem Deutschen Moritz Milatz und dem Engländer Liam Killeen.

Bei seinem ersten Start in der Schweiz seit seinem Olympiasieg von Peking gewann der Franzose Julien Absalon in Winterthur vor dem Deutschen Moritz Milaz und dem Engländer Liam Killeen. In Abwesenheit mehrerer Schweizer Spitzenfahrer, wurde der Riedener Fabian Giger bester Schweizer auf dem fünften Platz. Bei den Frauen siegte zum ersten Mal in diesem Jahr Routinierin Petra Henzi. Durch die Regenfälle vom Freitag wurde die Strecke um den Brühlberg in Winterthur aufgeweicht und erwies sich technisch anspruchsvoller als erwartet und dazu durch die vielen Aufstiege und Rampen für die Fahrer als sehr hart. Im Hauptrennen der Herren fiel die Vorentscheidung schon früh. Olympiasieger Julien Absalon, der Deutsche Moritz Milatz, der Brite Liam Killeen setzten sich in der dritten von acht Runden vorentscheidend ab. Der Franzose bestimmte das Tempo und griff in der zweitletzten Runde nochmals resolut an und liess seinen letzten Begleiter stehen. „Mir liegt die Strecke in Winterthur, sie ist hart aber auch sehr technisch, Schade sind die besten Schweizer nicht gegen mich angetreten.“ Der junge St. Galler Fabian Giger zeigte einmal mehr ein gutes Rennen: „Mehr lag fast nicht drin“, so der 22-jährige, der lange Zeit zusammen mit dem Spanier Errasti Inaki Lejarreta fuhr. Zweitbester Schweizer war Altmeister Alexandre Moos auf dem sechsten Platz. 10. Sieg von Petra Henzi Bei den Frauen konnte die erfahrene Petra Henzi ihren zehnten Sieg in der Schweizer Serie feiern, vor Marielle Saner-Guinachard und der Deuschen Adelheid Morath. Schweizer meisterin Kathrin Leumann war nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte (hatte in der Nacht vor dem Rennen Probleme mit dem Magen) und klassierte sich dennoch als Siebte. Bei den Junioren feierte der Zürcher Roger Walder einen knappen Sieg gegen den holländischen Querspezialisten Michiel Hejden. Erneut eine Klasse für sich war Matthias Rupp bei den Amateuren/Masters, der den fünften Sieg ungefährdet feiern konnte, vor dem letztjährigen Junioren-Schweizer Meister Mirco Widmer. Die Oesterreicherin Lisa Mitterbauer konnte etwas überraschend den ersten Sieg einfahren, ganz knapp vor Vania Schumacher und Michelle Hediger.

Info

Datum21.6.2009
QuelleKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=265

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed