Black Forest Ultra Marathon

Stöckli-Duo Huber und Zahnd holen Podestplätze am Black Forest Marathon. Erika Dicht siegt bei den Frauen

Der italienische Meister Mike Felderer hat erstmals den Black Forest Ultra Marathon in Kirchzarten gewonnen. Er distanzierte dabei Vorjahressieger Urs Huber um 2:13 Minuten. Dritter wurde Thomas Zahnd vor Friedrich Dähler. Bei den Frauen triumphierte Erika Dicht, vor der Deutschen Birgit Söllner und der Zugerin Jane Nüssli. Bis Rennhälfte der 115-Kilometer-Distanz konnte das Quartett Felderer, Huber, Zahnd und Dähler dank homogener Führungsarbeit an der Spitze den Vorsprung gemeinsam ausbauen. In den Steigungen sei Felderer jedoch klar der Stärkste gewesen, sagten Huber und Zahnd unisono. Dähler war das erste Tempoopfer. Dann folgte Zahnd, der mit viel Risiko in den Abfahrten den Kontakt jeweils wieder herstellen konnte. «Diese Fahrweise wurde mir beinahe zum Verhängnis. In einer tückischen Kurve musste ich vom Rad springen. Glücklicherweise zog ich mir dabei keine Verletzungen zu und auch das Bike blieb heil», erklärte Zahnd. In der Steigung nach der Ortschaft Todtnau zogen Felderer und Huber jedoch uneinholbar davon. «Ich konnte heute nicht meine letzten Reserven mobilisieren», begründet Huber. Er habe sich die ganze Strecke nicht hundertprozentig wohl gefühlt, schlecht getrunken und teilweise sogar gefröstelt. Felderer dagegen machte einen bestechenden Eindruck und liess schliesslich auch Huber auf dem letzten Streckenviertel stehen. «Im Rahmen meiner Möglichkeiten muss ich heute mit meinem Resultat zufrieden sein», sagte Huber im Ziel. Den Umständen entsprechend gab sich auch Thomas Zahnd zufrieden mit dem dritten Platz. «Ab Todtnau quälten mich Rückenschmerzen, die letzten 90 Minuten des Rennens immer stärker wurden», sagte Zahnd. Bei den Frauen triumphierte Marathon-Vizeschweizermeisterin Erika Dicht. Die Bündnerin nahm der Deutschen Birgit Söllner über elf Minuten ab. Jane Nüssli vor Catherine Lohri und Barbara Merkhofer rundeten auf den folgenden Plätzen die geschlossen starke Leistung der Schweizerinnen ab. Resultate: Männer (115 km): 1. Mike Felderer (It) 4:12:06. 2. Urs Huber (Jonen) 2:13. 3. Thomas Zahnd (Noflen) 6:58. 4. Friedrich Dähler (Ettingen) 15:57. 5. Sascha Schwindlig (De) 23:54. 6. Michael Rich (De) 25:35. 7. Udo Bölts (De) 25:57. 8. Andreas Henig (De) 28:57. 9. Andreas Schwarzer (De) 34:30. 10. Markus Ziegler (De) 38:18. Frauen (115 km): 1. Erika Dicht (Klosters) 4:59:50. 2. Birgit Söllner (De) 11:15. 3. Jane Nüssli (Zug) 21:37.

Info

Datum21.6.2009
QuelleKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=264

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed