Vernissage Radrennsport – Marc Locatelli

Roter Nasenring und schwarze Hörner

Ein kräftiger, gelber Hintergrund. Im Zentrum ein Porträt eines Radsportlers, bei dem die schwarze Farbe dominiert, wobei der Blick von der roten, ausgestreckten Zunge und dem roten Nasenring gefesselt wird. Feine, weisse Striche erhöhen die Ausdruckskraft des Gesichts. Die stark gewellten Haare und die zwei kurzen, schwarzen Hörner, die aus dem Kopf ragen, steigern die Spannung. Das Porträtbild strahlt Wildheit und Kraft aus. Die Bildlegende: Bruno Risi, Rekordsieger Sechstagerennen. Grafiker, Illustrator und Ex-Rennradfahrer Marc Locatelli hatte die Idee, das Wappen des Kantons Uri, den bekannten Uristier, mit dem Radsport zu verbinden und in die Gegenwart zu transferieren. Das Porträtbild von Bruno Risi steht zur Ansicht im Bistro Alte Kaserne in Winterthur. Insgesamt 30 Karikaturen, Comics und Cartoons vom Zürcher Marc Locatelli bilden die monothematische Sonderschau rund um den Radsport. Die Vernissage fand am Dienstag, 2. Juni, statt. „Aufgrund meiner bescheidenen Kenntnisse über den Radsport bleibt mir zwar der tiefere Sinn der Zeichnungen verborgen, nichtsdestotrotz erkennt man den Charakter der Porträtierten“, sagte an der Vernissage Afra Schacher. „Der Mensch und sein Wesen sind erkennbar, kommen klar zum Vorschein, auch wenn man die Radsportler nicht persönlich kennt“, doppelte Jorge Sierra nach. Die Porträtserie erstreckt sich von Bruno Risi, Franco Marvulli, Schrittmacher René Aebi über Radsportjournalist Martin Born, Alois Iten (Präsident Interessengemeinschaft Offene Rennbahn Zürich-Oerlikon) bis zu einem Selbstporträt. „Die Porträtserie möchte ich weiterentwickeln“, sagte Marc Locatelli, dessen Zeichnungen oft auch Themen rund ums Sechstagerennen aufgreifen. Kein Wunder: Der Zürcher war sowohl auf der Strasse als auch auf der Bahn als Rennradfahrer aktiv. Rund 40 Personen waren anlässlich der Vernissage vor Ort, bewunderten den feinen Humor der Karikaturen und genossen die Gitarrenklänge von Erich Nussbaum. Ein Detail am Rande: Es ist gemäss Katja Kolitzus bereits die 109. Comic-Ausstellung, die einen würdevollen Platz im Bistro der Alten Kaserne in Winterthur gefunden hat. Monothematische Ausstellung rund um den Radsport von Marc Locatelli: Bistro, Alte Kaserne Winterthur, Kulturzentrum der Stadt Winterthur, Technikumstrasse 8, www.altekaserne.winterthur.ch/ Ausstellungsdauer: bis 10. Juli 2009 Hinweis: Auch als Galerist der speziellen Art ist Marc Locatelli tätig. Er ist Gründer der Kunstkabine Offene Rennbahn Zürich-Oerlikon. Eine neue Ausstellung steht bevor. Am kommenden Dienstag, 9. Juni (Verschiebedatum bei schlechtem Wetter: 16. Juni) werden die Karikaturen zum Radrennsport von Felix Schaad im Zentrum stehen. „Vive le vélo“ und „Vive le dessin“ – dies sind Markenzeichen des Grafikers und Illustrators Marc Locatelli, Ex-Rennradfahrer. (Foto: go) Im Jahr 1243 ist das Urner Landessiegel mit dem beringten Stier erstmals überliefert. Im 2008 hat Marc Locatelli das Thema aufgenommen und mit Bruno Risi einen starken Uri-Stier geschaffen. (Karikatur: Marc Locatelli)

Info

Datum4.6.2009
QuelleKettenrad.ch / Graziano Orsi
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=254

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed