«Multivan Merida Biking Team» ist das stärkste Team nach Weltcup-Hälfte

Das «Multivan Merida Biking Team» ist in dieser Saison die einzige Mountainbike-Mannschaft, dessen Athleten für den Franzosen Julien Absalon eine ernsthafte Konkurrenz darstellen.

Zuerst war es José Hermida, der mit seinem Sieg beim Weltcupauftakt in Südafrika einen ersten Höhepunkt setzte. Er hat damit die Basis für die ausgezeichnete Teambilanz gelegt: Das «Multivan Merida Biking Team» führt nach der Hälfte der Weltcuprennen die Teamwertung überlegen an. In den darauffolgenden Wettkämpfen war es Ralph Näf, der Absalon die Stirn bieten konnte. In Houffalize und Madrid lieferten sich die beiden jeweils ein erbittertes Duell, das jedoch Absalon jeweils für sich entscheiden konnte. Mit seiner angriffslistgen Fahrweise ist es eine Frage der Zeit, bis Näf die Dominanz Absalons knacken kann. Zur positiven Bilanz des «Multivan Merida Biking Teams» hat auch der Deutsche Moritz Milatz beigetragen, der in Madrid aufs Weltcup-Podest steigen durfte. Mit Rang Drei hat er jenen Fachleuten Recht gegeben, die ihm seit längerer Zeit einen solchen Exploit zutrauten. Und mit Jochen Käß und Rudi van Houts hat das «Multivan Merida Biking Team» gleich zwei weitere Athleten im Kader, die für Platzierungen unter den besten 15 gut sind. Käß hat durch seine guten Resultate in der Disziplin Cross Country seine Ambitionen auf der Langstrecke zurückgestellt und konzentriert sich stattdessen auf die Olympische Distanz. In den vier ersten Weltcupläufen insgesamt vier Podestplätze erzielt, darunter auch ein Sieg. Diese Bilanz kann kein anderes Team vorweisen, entsprechend deutlich ist die Führung des «Multivan Merida Biking Teams» in der Weltcup-Mannschaftswertung. Während im Weltcup-Zirkus bereits die Hälfte der Rennen dieser Saison entschieden sind, stehen den Langstrecken-Spezialisten die wichtigen Wettkämpfe noch bevor. Mit Hannes Genze verfügt das «Multivan Merida Biking Team» über einen Siegfahrer, der seine Qualitäten bereits unter Beweis gestellt hat. Er gewann in Riva den international besetzten « Bike Marathon Garda Trentino» und zählt für die kommenden Einsätze zu den grossen Favoriten. Abseits der Rennen hat Gunn-Rita Dahle Flesjå nach der Geburt ihres Sohnes Bjørnar unterdessen das Training wieder aufgenommen und ist guten Mutes, in der zweiten Saisonhälfte in den Mountainbikesport zurück zu kehren. Team-Website: www.team-multivan-merida.com

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2022

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed