Nationales Radrennen Frauenfeld vom 3. Mai 2009

Hochkarätiger Radsport in Frauenfeld

Wenn am Sonntag, 3. Mai 2009, zum 30. Mal der Startschuss zum nationalen Radrennen in Frauenfeld fällt, werden sich wiederum mehrere hundert Radsportler in sechs verschiedenen Kategorien spannende Duelle um Siege und Plätze liefern. Die Hauptkategorie der Elitefahrer wird wie gewohnt am frühen Nachmittag die neun Runden in Angriff nehmen und gegen 17 Uhr am Ziel im Galgenholz eintreffen. Der Motor- und Radsportverein (MRSV) Frauenfeld kann mit der diesjährigen Austragung des Radrennens wieder ein Jubiläum feiern. Bereits zum 30. Mal werden am ersten Maisonntag auf der Thurstrasse die Radfahrer ins Rennen geschickt. Für jeden von ihnen bedeutet das Frauenfelder Rennen ein hartes Stück Arbeit. Der Parcours nördlich von Frauenfeld ist zwar in die liebliche Thurgauer Hügellandschaft eingebettet, aber er ist sehr coupiert und fordert den Fahrern alles ab. Kaum einmal kommen sie auf dem 18,6 Kilometer langen Parcours zur Ruhe: Der schnelle Aufstieg zum Bärlingerhof beim Iselisberg erfordert viel Kraft und Stehvermögen, die vielen Kurven auf dem Weg zurück nach Frauenfeld ebenso viel technisches Geschick. Bereits in den Morgenstunden des Sonntags wird zu den ersten Rennen in den Kategorien Amateure und Anfänger gestartet. Es folgen drei Schülerkategorien und am Nachmittag die Junioren und das Hauptrennen in der Kategorie Elite. Mit dabei sein werden auch Fahrer von Continentalteams, also von Profimannschaften mit jungen, ehrgeizigen Fahrern aus dem In- und Ausland. Es dürfen also wieder spannende Positionskämpfe, umstrittene Zwischensprints und rasante Abfahrten erwartet werden. Der Besuch des Radrennens in Frauenfeld lohnt sich also für den jeden Radsportfan, er eignet sich aber auch als Familienausflug an diesem Frühlingssonntag. So ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Würste und Steaks vom Grill warten ebenso auf ihre hungrigen Abnehmer wie Kaffee und Kuchen und selbstverständlich eine breite Palette von kalten Getränken. Am Ziel und beim Bergpreis Bärlingerhof gibt es wieder Livemusik zu hören. Am Ziel spielen ab 10.30 Uhr die beliebten „Manser Buebe“ auf und beim Bergpreis die „Bergsler Buebä“. Eine besondere Attraktion erwartet die Besucherinnen und Besucher im Zielraum. Aus Anlass der 30. Austragung des Frauenfelder Radrennens findet um 11.15 und um 12.30 Uhr eine Bikeshow mit viel Akrobatik statt. Pressemeldung

Info

Datum25.4.2009
QuelleKettenrad.ch/x
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=213

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed