BMC Racing Team: Grosse Perspektiven dank Wildcard-Status

Das BMC Racing Team ist von der UCI für 2009 mit dem Wildcard-Status versehen worden.

Damit kann das amerikanisch-schweizerische Team mit Schweizer Meister Markus Zberg, Routinier Alexandre Moos und einem halben Dutzend hoffnungsvollen Talenten an den Rennen der ProTour teilnehmen. Die UCI bestätigt mit dem Wildcard-Status die hohe Qualität des amerikanisch-schweizerischen Teams. Denn der Internationale Radverband knüpft diesen an strenge Bedingungen, die unter anderem die hohe Qualität von Administration und sportlicher Führung oder die Einhaltung der Anti-Doping-Richtlinien betreffen. Beispielsweise sind die Teams verpflichtet, den biologischen Pass einzuführen. Der Schweizer Unternehmer Andy Rihs, der hinsichtlich dieser Saison zusammen mit Jim Ochowicz die Mehrheitsbeteiligung am Team übernahm, freut sich über die Nachricht: «Für uns ist sie Bestätigung für die sehr professionelle Teambetreuung.» Das BMC Racing Team befindet sich somit auf Kurs zum angestrebten Ziel, der Tour de France-Start 2011. An der Tour de Romandie dabei Die acht Fahrer des schweiz-amerikanische Teams freuen sich besonders auf die ProTour-Rennen in ihrer Heimat. Während das BMC Racing Team von der Tour de Romandie eine herzliche Einladung erhielt, ist die ablehnende Haltung der Tour de Suisse weiter unverständlich. «Wir wären seit gut einem Vierteljahrhundert das erste Team, das mit einer komplett aus Schweizer Fahrern bestehenden Mannschaft antreten würde.» Andy Rihs ist aus diesem Grund weiterhin überzeugt, dass sein Team auch an der Schweizer Landesrundfahrt von sich reden lassen wird: «Ich nehmen an, dass letzte Wort zwischen Tour-de-Suisse-Organisatorin IMG Schweiz AG und dem BMC Racing Team noch nicht gesprochen ist.» Doppelt motiviert Definitiv ist der Start des BMC Racing Teams (mit den Schweizern Markus Zberg, Alexandre Moos, Mathias Frank und Thomas Frei) an der am Samstag mit dem Prolog-Zeitfahren in Sacramento beginnenden Tour of California. Eurosport wird das Prolog-Zeitfahren (ab 24:00 Uhr) ebenso live übertragen wie alle weiteren Etappen bis und mit zur Entscheidung am Sonntag, 22. Februar in Escondido. Andy Rihs: «Der Zuspruch der Wildcard wird unser Team doppelt motivieren. Es wird sowohl in Amerika wie auch in Europa während der kommenden Saison mit erfreulichen Resultaten ins Rampenlicht fahren.»

Info

Datum12.2.2009
QuelleKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=151

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed