Thomas Stoll beendet seine Karriere als MTB-Marathonfahrer

Der BiXS-Pro-Teamfahrer Thomas Stoll beendet seine Karriere als Mountainbike-Marathonprofi und wird Teammanager bei Stöckli Outdoor Sports.

Foto © www.thomasstoll.ch

Die EM-Silbermedaille 2006, der BIKE-Transalp-Sieg 2009 sowie der iXS-classic-Gesamtsieg 2006 waren die sportlichen Höhepunkte des 30-jährigen Osterfingers.

Was war das für eine Freude! Thomas Stoll hatte mit dem Sieg am Monte Generoso Bikemarathon 2006 gleich eine dreifache Première zu feiern: den ersten Sieg bei seinem ersten wichtigen Rennen als Professional gleich am ersten iXS-classic-Rennen im Tessin! Es sollte zugleich der Auftakt seiner erfolgreichsten Saison werden. Ein weiterer iXS-classic-Triumph in neuer Rekordzeit am Nationalpark Bike Marathon und der zweite Platz am Iron Bike Race, das zugleich als Schweizer Meisterschaft zählte, führten zum Gesamtsieg in der nationalen Bike-Marathon-Rennserie. Höhepunkt aber war die Silbermedaille an der Europameisterschaft in Chies d`Alpago, Italien, die bei den Männern komplett von Schweizern dominiert worden war. Stoll konnte sich neben Sieger Ralph Näf und dem drittplatzierten Andreas Kugler die Silbermedaille umhängen lassen.

Fortan zählte Stoll zur Gilde der stärksten hiesigen Mountainbike-Ausdauer-Spezialisten, mit denen vor allem bei schweren Rennen zu rechnen war. Neben unzählichen Triumphen und Podestplätzen war der Gesamtsieg an der Bike-Transalp 2009 zusammen mit Teamkollege Lukas Buchli ein weiterer Meilenstein in der Karriere des Osterfingers. Beinahe wäre das Künststück heuer erneut zusammen mit Konny Looser gelungen, was nicht selbstverständlich war. Denn Stoll hatte auch herbe Rückschläge zu verkraften. 2010 beispielsweise, als er an der Transalp wieder mit Buchli in Führung liegend schwer verunfallte und in Spitalpflege verbracht werden musste.

Der Maschinenbau-Ingenieur verstand es, seine gelernte Profession an seinem Arbeitsgerät anzuwenden, indem er zahlreiche Materialoptimierungen vornahm. Nicht umsonst verfügte das BiXS Pro Team als eine der ersten Mannschaften im Peloton über ein renntaugliches Bike mit 29-Zoll-Rädern. Denn Stoll verstand den Marathon-Sport stets als ganzheitliche Disziplin, die neben gezielten Training, ausgewählter Ernährung und Erholung auch das Mentale sowie das Material umfasste. Genau so richtete er auch sein Leben ein.

Ein Bruch mit dem Bike-Sport nach Abschluss seiner Karriere als aktiver Sportler wäre für den 30-Jährigen deshalb nicht in Frage gekommen. Die neue Aufgabe bei Stöckli Outdoor Sports als Manager des Ende 2012 neu geschaffenen Cross-Country-Teams ist ein nahloser Übergang ins Erwerbsleben und zugleich die Rückkehr in vertraute Kreise. Stoll fuhr bis Ende 2008 in den Farben des Luzerner Skiherstellers, eher er zu BiXS wechselte – wo er mit Siegen gleich zum Auftakt in Riva sowie in Offenburg, Kirchzarten und an der BIKE-Transalp nahtlos an seine Erfolge anzuknüpfen vermochte. «Einer der Gründe dafür ist die emotionale Unterstützung und Wertschätzung, die bei Intercycle bis hinauf in die Chefetage stets spürbar ist», sagt Stoll rückblickend.

Die Heirat mit seiner langjährigen Sport- und Lebenspartnerin Simone Cerny im letzten Sommer liessen den Wunsch nach einer eigenen Familie und mehr Sicherheit reifen, die eine Sportlerleben nicht bieten kann. «Wir bedauern den Weggang und bedanken uns ganz herzlich bei Thomas für seinen grossartigen Einsatz in unseren Farben. Für seinen weiteren Lebens- und Berufsweg wünschen wir ihm alles Gute», sagt Wheeler-BiXS-Division-Manager Mario Zimmermann. Stoll erwidert den Dank ohne Reue und ergänzt: «Es ist schön, wenn man als Sportler auf dem Höhepunkt seiner Karriere abtreten kann.»

Externe Links

Info

Datum1.10.2013
QuellePM Martin Platter
AutorKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=1227

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed