Schafft Weltmeister Christoph Sauser bereits die Vorentscheidung ?

Am o-tour Bike Marathon am Sonntag in Alpnach könnte bereits die Vorentscheidung der diesjährigen iXS swiss bike classic fallen ? falls Weltmeister Christoph Sauser erneut gewinnt.

Wie 2011, als Christoph Sauser erstmals die Gesamtwertung der iXS swiss bike classic gewann, macht der dreimalige Marathon-Weltmeister auch in diesem Jahr seinem Status alle Ehre. Immer, wenn der 35-Jährige an den Start geht, gewinnt er auch. Heuer schon zum dritten Mal: Zum Auftakt an der Elsa Bike Trophy, die zugleich als Schweizer Meisterschaft zählte, am BerGiBike in Bulle und letztmals am Nationalpark Marathon vor einer Woche in Scuol.

Dort kam ihm allerdings Urs Huber bedrohlich nahe. Nur 1:09 Minuten büsste der Joner auf den Sigriswiler ein. Etwas mehr Zeit war`s bei Lukas Buchli, der allerdings mit dem Handicap zweier angeknackster Rippen gestartet war und dennoch dritter wurde.

Buchli konnte die o-tour bereits zweimal für sich entscheiden, 2010 und im Vorjahr. Sauser gewann 2011, Huber 2009. Auch am Sonntag dürften Sauser und Buchli den Ton angeben. Buchlis Verletzung ist am Abklingen, Huber setzt dieses Wochenende aus. In die Bresche springen könnten Thomas Stoll, Konny Looser und Hansueli Stauffer, die den drei Dominatoren stets dicht auf den Fersen sind. Und der in Russikon lebende Finne Jukka Vastaranta, der 2011 die Silbermedaille an den Bikemarathon-Europameisterschaften gewonnen hat.

Spitzenkampf auch bei den Frauen
Bei den Frauen könnte es, wie bereits in Scuol, zu einem Zweikampf zwischen Schweizer Meisterin Ariane Kleinhans und Milena Landtwing kommen. Als iXS-classic-Führende startet Cornelia Hug in den Wettkampf.

Auf der Mitteldistanz startet iXS-classic-Leader Silvan Kälin aus Unteriberg als einer der Topfavoriten. Der Fahrer des erfolgreichen Innerschweizer Stüby MTB Kader gewann bereits den iXS-classic-Auftakt in Estavayer, wurde zweiter in Bulle und je fünfter in Grindelwald und Scuol. Auch seinem Mannschaftskollegen Stefan Peter aus Giswil ist in der Vergangenheit an der o-tour immer wieder ein Topresultat gelungen.

Bei den Frauen ist iXS-classic-Leaderin und Vorjahressiegerin Nadia Walker aus Altdorf die Topfavoritin. Herausgefordert wird die Urnerin von der iXS classic-Leaderin aus Luzern, Sue Tanner – und vielleicht auch wieder von der Vorjahresdritten Alessandra Keller. Die Juniorin ist inzwischen Crosscountry-Weltmeisterin geworden.

Breitensport als Fundament
Durch die Integration in die internationale Rennserie verspricht sich die o-tour ein grosses Zuschaueraufkommen. Dennoch ist die Förderung des Breitensports ein wichtiges Anliegen der Organisatoren. Mit der Gliederung des Starterfeldes in eine Marathon-, eine Halbmarathon- und die beliebte EasyMarathon-Kategorie bietet die o-tour für alle Bikerinnen und Biker das richtige Mass an Herausforderung. Die grosse Strecke führt die Rennfahrerinnen und Rennfahrer über 88 km und einer Höhendifferenz von 3'000 m durch die schöne Obwaldner Bergwelt.

Das Programm
Sonntag, 8. September
07.45 Uhr, Start Damen lizenziert
07.48 Uhr, Damen Marathon Fun
08.15 Uhr, Start Herren lizenziert
08.18 Uhr, Herren Marathon Fun
08.25 Uhr, Start Halbmarathon Damen und Herren
09.00 Uhr, Start EasyMarathon
09.15 Uhr, Neu: Start geführte eMountainbike Tour
10.15 Uhr, Zieleinfahrt Halbmarathon
12.00 Uhr, Zieleinfahrt Herren Marathon
12.20 Uhr, Zieleinfahrt Damen Marathon
ab 14:30 Uhr, Siegerehrungen

Externe Links

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed