JANORSCHKE ZWEI MAL AUF PLATZ ZWEI

Bevor es am Sonntag für den Großteil der Fahrer aus dem Team Abus-Nutrixxion zum UCI-Rennen nach Utrecht geht, starteten einige Akteure noch bei zahlreichen Kriterien.

Die Radsport-Saison neigt sich mehr und mehr dem Ende entgegen. Bevor es am Sonntag für den Großteil der Fahrer aus dem Team Abus-Nutrixxion zum UCI-Rennen nach Utrecht geht, starteten einige Akteure noch bei zahlreichen Kriterien. Besonders Grischa Janorschke zeigte sich absolut fleißig und erfolgreich. Pech hatte der Mannschafts-Kapitän bei dem Rennen „Rund um das Tönnissen Center" in Kleve. Janorschke hielt sich bis 1,5 km vor dem Ziel in einer vierköpfigen Spitzengruppe, die dann aber noch eingeholt wurde. Im Sprint des großen Hauptfeldes sicherte sich der 26-Jährige dennoch Platz vier und verpasste nur hauchdünn einen Platz auf dem Podium.Den guten Auftritt des Teams Abus-Nutrixxion komplettierten Benni Sydlik auf Rang 8 und Alexander Gottfried auf Rang zehn.Wenige Tage zuvor war Janorschke als Einzelfahrer beim Dachauer Bergkriterium am Start. Keine leichte Aufgabe, führte das Rennen doch 44 Runden lang über einen giftigen Kopfsteinpflasterberg. Nach 60 km hatte der Landshuter Florenz Knauer dann zwei Punkte mehr auf dem Konto als Janorschke, der mit seinem zweiten Rang dennoch zufrieden war.

Hauchdünn am Sieg vorbei erkämpfte sich Janorschke beim Kriterium in Altdorf in Bayern dann einen weiteren zweiten Rang. Der Sieg ging an Martin Boubal (Regensburg), nachdem zuvor Janorschke, Boubal und der Thüringer Nikodemus Holler das Feld überrundet hatten.

Dass die Form von Benjamin Sydlik stetig nach oben zeigt, ist kein Geheimnis. Da passt der vierte Rang beim Essener „Kia Rü-Cup" hinter Sieger Luke Roberts bestens ins Bild.

Externe Links

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed