Sechstagerennen in Zuidlaren NL

Zweiter Saisonsieg für Slippens - Stam. Risi-Marvulli auf dem Ehrenplatz >>

Die Niederländer Robert Slippens - Dany Stam befinden sich zur Zeit in einer beneidenswerten Form. Nach dem Sieg am Sechstagerennen von Amsterdam konnte sich das Duo auch in Zuidlaren wieder durchsetzen. Nach der Aufgabe am Sechstagerennen von Dortmund startete Franco Marvulli erstmals wieder mit seinem Standartpartner Bruno Risi. Das Team konnte sich die ganzen sechs Tage an der Spitze behaupten und am Schluss fehlten den Titelverteidiger nur gerade 8 Punkte zum ersten Saisonsieg. Auf dem Podest stand auch der Aargauer Alexander Aeschbach, der mit dem Deutschen Leif Lampater sehr guter dritter wurde. Risi-Marvulli auf dem Ehrenplatz Rang zwei ! Es geht wieder aufwärts mit dem letztjährigen Erfolgsteam Bruno Risi und Franco Marvulli. Zu sehen waren harte Kämpfe und diverse Kopf an Kopfrennen. Täglich gab es in den verschiedenen Disziplinen wie Derny, Punktefahren, Ausscheidungsrennen und Zeitfahren wichtige Punkte zu erspurten. Die Hits aber waren die grossen Americainejagden. Noch selten waren nach fünf Nächten die Spitzenteams so nahe beisammen. Vor der Finalnacht waren Slippens - Stam und Risi - Marvulli nicht nur Runden, sondern auch punktegleich zusammen an der Spitze. Am letzten Renntag konnten sich Slippens - Stam an den ersten zwei Rennen nach Punkten leicht absetzen. Etwas aufholen konnten Risi-Marvulli mit dem Sieg im Rundenrekordfahren. Allerdings war das Ganze doch etwas zu viel gewesen, denn im ersten Teil von der 45 minütigen Finaljagd klagte das Duo noch über schwere Beine. Die Niederländer überwachten das Finale mit Argusaugen und konzentrierten sich an den vier Teams mit kleinem Punkterückstand. Der Vorsprung von 12 Punkten konnten sie nicht mehr ganz verteidigen, doch die 383 Pkt reichten zum Sieg gegen die Eidgenossen Risi-Marvulli, die es ebenfalls auf stolze 375 Punkte brachten. Sehr erfreulich war auch der dritte Rang von Alexander Aeschbach, der mit dem Deutschen Leif Lampater rundengleich wie die Sieger mit 253 Punkten den Sprung aufs Podest schafte. Die Form zeigt nach oben, ist aber gegenüber mit dem letzten Jahr als Risi-Marvulli alle grossen Sechstagerennen gewonnen hatten noch nicht zu vergleichen. Es bleibt noch harte Arbeit für das Schweizer Erfolgsduo, dass natürlich in Zürich, hoffentlich vor vielen tausend Fans und Zuschauer einen weiteren Heimsieg anstreben will ! Rangliste 6 TR Zuidlaren NL 1. Robert Slippens -Dany Stam NL/NL 383 Pkt 2. Bruno Risi - Franco Marvulli CH/CH 375 Pkt 3. Alexander Aeschbach - Leif Lampater CH/D 253 Pkt 4. Wim Strotinga - Andy Beikirch NL/D 267 Pkt 1 Rd zur 5. Joan Llaneras - Carlos Torrent E/E 254 Pkt 2 Rd zur Fotos von Karl Franke.


Superbesetzung am 52. Sechstagerennen von Zürich. (11. - 16. Dezember 2008) Nur noch wenige Tage fehlen bis zum Zürcher 6 Tagerennen. Die Veranstalter haben ein Superprogramm zusammengestellt und neu ist auch der Termin vor den Festtagen.In den letzten Jahren haben sich vor Zürich immer wieder Faforitenmannschaften heraus kristallisiert. In diesem Jahr ist alles offen und die Sixdays-Saison war bisher voller Ueberraschungen. Bereits standen schon fünf verschiedene Teams zuoberst auf dem Podest. Mit je zwei Siegen führen die Niederländer Slippens-Stam und das Belgisch -Deutsche Team Keisse - Bartko die Zwischenrangliste an. Immer besser in Form kommt auch der dritte Schweizer Alexander Aeschbach, der in Zürich mit dem Olympiasieger im Punktefahren, dem Spanier Juan Llaneras fahren wird. Diese drei Teams möchten in Zürich natürlich noch so gerne einmal gewinnen. Vor heimischem Publikum zu gewinnen ist das schönste, sind sich Risi-Marvulli einig. Schon neun mal konnte Bruno Risi mit seinen Partner ( Kurt Betschart 7 x und Franco Marvulli 2x ) das Steuer unter dem geleute der Trichlergruppen und unter tosendem Applaus der vielen Zuschauer und Fans das Steuer noch im Finale herumreissen und das Sechstagerennen von Zürich gewinnen.Obwohl Risi-Marvulli in dieser Saison noch ohne Sieg zu Buche stehen, werden sie in Zürich alles versuchen, um das Rennen zu gewinnen ! Fans Carfahrten vom Urnerland nach Zürich ! Das Urner Wochenblatt, Gasser Reisen Gmbh Altdorf und Raiffeisenbank bringen Fans und Zuschauer an drei Tagen zu einem sehr günstigen Preis nach Zürich ans Sechstagerennen. Die Cars fahren am Samstag den 13. mit Rennschluss um 03.20 Uhr, am Montag den 15. mit Rennschluss um 01.35 Uhr und am Dienstag den 16. Dezember zum Finale mit Rennschluss um 00.45 Uhr nach Zürich. Einsteigemöglichkeiten gibt es in Silenen Dägerlohn um 16.15 Uhr, in Erstfeld beim Bahnhof um 16.25 Uhr, in Schattdorf Drogerie Stocker um 16.35 Uhr, in Altdorf Winkel um 16.50 Uhr und in Flüelen Post um 17.00 Uhr. Die Kosten je nach Sitzplatz im Hallenstadion und der Carfahrt betragen dank der drei Sponsoren lediglich zwischen 45 - 80 Franken. Nur die Carfahrt kostet 25 Franken. Bruno Risi und Franco Marvulli, sowie die Veranstalter hoffen natürlich auch in diesem Jahr wieder auf einen sehr grossen Fan und Zuschaueraufmarsch aus dem Urnerland ! An Spannung wirds nicht fehlen und die Mischung aus Spitzensport und Unterhaltung wird alle sehr begeistern. Auch die Speaker Stolli aus Deutschland und Kurt Betschart werden das Publikum laufend über das Renngeschehen orientieren und das Beste für eine Superstimmung im Hallenstadion beitragen. Bruno Risi und Franco Marvulli brauchen eure Unterstützung, daher alle auf nach Zürich ans Sechstagerennen ! Weitere Details und Link zum Zürcher Six-Days siehe "Kalender" links in der Navigation...

Info

Datum2.12.2008
QuellePressemeldung Geni Wipfli
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=111

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed