6 Tagerennen in Gent

Keisse - Bartko gewannen auch in Gent. Der Belgier Iljo Keisse und der Deutsche Robert Bartko befinden sich zur Zeit in einer beneidenswerten Form.

Nachdem das Duo schon den Klassiker, das Münchner Sechstagerennen gewonnen hatte, konnten sie als Titelverteidiger auch den Sieg am Sechstagerennen von Gent wiederholen.Das Schweizerduo Bruno Risi und Alexander Aeschbach verpasste einen Podestrang nach Punkten knapp. Risi-Aeschbach gute vierte ! Nach Anfangsschwierigkeiten harmonierte das Schweizerteam täglich besser und nach der vierten Nacht war das Duo in der Zwischenrangliste sogar auf Kurs eines Podestranges. Vor der Finalnacht war das Duo auf Rang zwei, aber der Punkterückstand war zu dieser Zeit bereits zu gross. Obwohl Risi-Aeschbach im Finale immer wieder attakierten, gelang ihnen der geplante Rundenvorsprung, der noch zum Ehrenplatz Rang zwei gereicht hätte nicht mehr. Die Teams Zabel - Lampater und Beikirch - De Ketele verloren auf die Sieger Keisse - Bartko wohl eine Runde, mit den Punkten aber waren sie deutlich vor den Eidgenossen. Mit einem Rundenvorsprung und 436 Punkten wurden Keisse - Bartko überlegene Sieger des Genter Sechstagerennens. Die folgenden drei Teams waren in der gleichen Runde. Mit 348 Pkt wurden Zabel - Lampater wie bereits schon in München zweite. Rang drei sicherten sich De Ketele - Beikirch mit 261 Punkten und gute aber undankbare vierte wurden Risi - Aeschbach mit 242 Punkten. Die Holländer Slippens - Stam verloren als fünfte bereits schon 7 Runden. Risi -Marvulli am Sechstagerennen von Zuidlaren an der Spitze ! Nachdem sich Franco Marvulli gesundheitlich wieder gut erholt und viele Trainingskilometer in Spanien absolviert hatte, versucht es der Zürcher zusammen mit Bruno Risi wieder am Sechstagerennen von Zuidlaren. Nach der ersten Nacht hatte das Duo noch einen knappen Punkterückstand auf die Spanier Llaneras - Torrent. Risi - Marvulli die Titelverteidiger von Zuidlaren machten am zweiten Renntag einen Test, der sehr positiv ausgefallen ist.Das Duo gewann das Rundenrekordfahren und wenig später auch noch die grosse Americainejagd ! Nach der zweiten Nacht sind Risi-Marvulli mit 142 Punkten neue Laeder. Mit 118 Punkten folgen die Holländer Slippens - Stam und mit 111 Punkten Stroetinga - Beikirch. Die Frage stellt sich berechtigt, ist das Schweizerduo wieder im vollbesitz der Kräfte und kann es die sechs Nächte durchhalten ? Wir hoffen es, denn in zwei Wochen will das Duo am Heimrennen in Zürich den Titel verteidigen und hoffentlich vor vielen tausend Zuschauer erneut brillieren ! Das Duo jagd in dieser Saison aber immer noch einem Erfolgserlebnis hinterher ! Schon aus diesem Grunde wollen Risi - Marvulli in Zuidlaren unbedingt auf das Podest ! Es ist das letzte Sechstagerennen, das vor Zürich vom 11. - 16. Dezember stattfindet. Rangliste: 6 TR von Gent Belgien 1. Iljo Keisse - Robert Bartko Be/D 436 Pkt 2. Erik Zabel - Leif Lampater D/D 348 Pkt 1 Rd zur 3. Kenni De Ketele - Andy Beikirch Be/D 261 Pkt 1 Rd zur 4. Bruno Risi - Alexander Aeschbach 242 Pkt 1 Rd zur 5. Danny Stam - Peter Schep NL/NL 205 Pkt 7 Rd zur Risi - Aeschbach vierte in Gent. (Foto Karl Franke D) Marvulli-Risi-Aeschbach das Trio der Schweizermeisterschaft 2008 wird weiterhin für Furore sorgen. (Foto Geni Wipfli)

Info

Datum26.11.2008
QuellePM Geni Wipfli
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=107

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2020

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed