Risi/Marvulli starten am Sechstagerennen in München

45. Münchner 6-Tage-Rennen vom 6. bis 11. November 2008

„Auf der Alm, da gibt´s koa Sünd“ und daher hat der sportliche Leiter von München, Sigi Renz, auf der 1600 Meter hoch gelegenen Brandalm am Fuße des Dachsteingletschers (Ramsau/Schladming) so früh wie selten zuvor die Top-Paarungen der 45. Sixdays bekannt gegeben. Der viermalige München-Sieger Erik Zabel fährt mit Leif Lampater, mit dem er im letzten Jahr nach hartem Kampf zweiter geworden ist. Außerdem heißt es in diesem Jahr „Never change a winning team“: Bruno Risi tritt mit Franco Marvulli in die Pedale. Renz meinte zudem, dass auch die „fliegenden“ Holländer Robert Slippens und Dany Stam nach wieder gewonnener Stärke in diesem Jahr für einen Sieg gut wären. Und auch die vierten der 44. Sixdays werden wieder gemeinsam auf Erfolgskurs gehen: Robert Bartko und Iljo Keisse. Ebenfalls frisch unterzeichnet haben Roger Kluge und Olaf Pollack. Kluge fuhr in Peking das Rennen seines Lebens und holte olympisches Silber im Punktefahren. Ob beide zusammen ein Team bilden, hängt von den noch ausstehenden Vertragverhandlungen mit weiteren Sixdays-Profis ab. Sebastian Siedler, der Sigi Renz zur Teamvorstellung auf die Alm begleitet hat, erhält bei seinem zweiten Auftritt in der Olympiahalle den starken Holländer Peter Shep als Partner. Zusammen wollen sie nach einer bisher erfolgreich verlaufenen Saison an die Spitzengruppe heranfahren. Siedler war im Jahr 2000 mit dem deutschen Bahnradverfolgungsteam Weltmeister und wurde in derselben Disziplin zwei Jahre später Vizeweltmeister. Danach setzte der sympathische Wahl-Allgäuer seine Karriere auf der Straße fort und fuhr z.B. als „Edel-Domestike“ für Erik Zabel. „Mit diesen Top-Teams werden wir unserem Münchner Ruf gerecht, die besten Fahrer der Welt an den Start zu schicken. Und es kommen ja noch ein paar Teams dazu. Das Münchner Publikum darf sich also wieder auf herausragende sportliche Leistungen freuen.“, so zog Renz eine erste Bilanz der Fahrerverpflichtungen. Die Tickets für das 6-Tage-Rennen vom 6. bis 11. November in der Olympiahalle kosten am Donnerstag und Sonntag 11,20.-, 16,80.- oder 22,40.- Euro, am Montag 16,80.-, 22,40.- oder 33,60.- Euro und am Freitag, Samstag und Dienstag 22,40.-, 33,60.- oder 44,80.- Euro. Am Familiensonntag kostet die Familienkarte für vier Personen (darunter mindestens ein Kind bis 16 Jahre) 20.- Euro, jede weitere Person nur 5.- Euro. Neu im Angebot ist das Ticket 4 Friends and more: Hier gibt es 3 Euro Ermäßigung pro Ticket ab einer Gruppe von vier Personen. Diese Ermäßigung gilt an allen Tagen für die Kategorie gelb und rot. (nicht auf Stehplätze und VIP). 5.- Euro Ermäßigung erhalten Schwerbehinderte, Rentner, Studenten, Schüler, Azubis und Wehrdienstleistende. Die Preise verstehen sich inklusive MwSt. sowie aller Gebühren und zzgl. gegebenenfalls Versandgebühr und sind bei der München Ticket GmbH, Postfach 201413, 80014 München, Tel. 0180/ 54 81 81 81, Fax 089/54 81 81 54, www.muenchenticket.de, im Info- Pavillon am Olympia-Eissportzentrum, in der Glashalle am Gasteig, in der Rathaus- Information am Marienplatz, im Tourismusamt am Hauptbahnhof sowie an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Presseinformation des Veranstalters

Info

Datum9.10.2008
QuelleKettenrad.ch / E. Bre.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=news&blogID=66

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed