Freipass Susten

Vive le Susten

Am Samstag, 20. September war der Sustenpass autofrei. Der Verein FreiPass Schweiz (Präsident Simon Bischof) organisierte diesen Anlass. Die 28 km lange Strecke führte von Gadmen bis nach Wassen. Am Radevent nahmen rund 1500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer statt. Der Anstieg zum Sustenpass kann in drei Abschnitte unterteilt werden. Der erste ist 10 km lang und weist deutliche Steigung mit bis zu 10 Prozent auf. Danach folgen 4,5 km auf einer Hochebene über die Orte Nessental und Gadmen. „Das dritte Teilstücke ist 12,5 km lang und birgt neben grandiosem Ausblick auch schöne Strassenbaukunst“, steht auf der Internetseite von www.quaeldich.de. Nach dem Kulminationspunkt auf 2224 Meter über Meer folgt eine der schönsten Abfahrtsstrecken der Schweiz. Vorsicht ist jedoch geboten, da man in den zahlreichen Tunnels Gefahr läuft zu stürzen. Der belgische Radprofi Richard Depoorter verunglückte 1948 während der Tour de Suisse gar tödlich im zweituntersten Tunnel ob Wassen, der nun Depoorter-Tunnel heisst.
Dass der FreiPass Susten ein unvergessliches Erlebnis für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer war, beweist ein Kurzkommentar auf der Homepage des Vereins. Der genaue Worlaut: „Ohne störenden Motorenlärm und ohne lästige Abgase sind wir mit unseren Fahrrädern von Gadmen auf den Susten und zurück gefahren. Wir haben die wunderschöne Alpenlandschaft und die eindrücklich angelegte Passstrasse genussreich mit eigener Kraft erfahren können. Dies war nicht nur für unsere Familie ein Tag von bleibender Erinnerung! Wir danken den Organisatoren, den Gemeinden und den Behörden, die dies ermöglicht haben, bestens. Wir würden uns freuen, im nächsten Jahr wieder einen Freipass zu bekommen“, schreibt eine Familie aus Wilderswil. Der Sustenpass spielt auch beim Alpenbrevet eine wichtige Rolle. Die Jedermänner mussten ihn in diesem Jahr am Schluss des Parcours meistern.
Zum Schluss noch ein Hinweis in bezug auf autofreie Strecken. Am Sonntag 28. September findet das slowUp Zürichsee statt. Die 28 km lange Strecke führt von Meilen über Rapperswil bis nach Schmeriken. Auch dieser Anlass ist einen Radsport-Ausflug wert. Weitere Informationen: Freipass Schweiz SlowUp Der Sustenpass ist ein Naturerlebnis (Foto go / Alpenbrevet)

Info

Datum24.9.2008
QuelleKettenrad.ch / go
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=news&blogID=53

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed