Das Team Atlas-Romer's an verschiedenen Fronten im In- und Ausland

Gute Leistungen in der Slowakei

Bis am kommenden Sonntag bestreitet das Team die Tour du Slovaquie. Während der fünftägigen Rundfahrt steht das Team ATLAS PERSONAL-ROMER’S HAUSBÄCKEREI mit den Fahrern Reto Hollenstein, Andreas Henig, Marius Bernatonis, Timo Honstein, Nico Schneider, Fabien Wolf, Guillaume Bourgeois und Mathieu Deschenaux im Einsatz. An der 52. Tour du Slovaquie stehen sechs Etappen auf dem Programm mit einer Gesamtdistanz von 712 Kilometer. Bereits in der ersten Etappe die über 140 Kilometer führte bildete sich eine vorentscheidende Fluchtgruppe mit vier Fahrern, die den ersten Verfolger fast zwei Minuten abnahm. Hollenstein klassierte sich als Bester ATLAS PERSONAL-ROMERS-HAUSBÄCKEREI Fahrer auf dem elften Rang, gefolgt von Bernatonis (22.) und Schneider (29.). Die zweite Etappe (148 Kilometer) endete mit einer Spitzengruppe von sieben Fahrern, die sich knapp vor dem 65-köpfigen Feld ins Ziel retten konnte. Schneider belegte als Bester den 20. Rang. Mit 195 Kilometer war die dritte Etappe die längste und führte mit einem Abstecher nach Tschechien. In der Spitzengruppe die acht Fahrer umfasste, fand auch Andreas Henig Unterschlupf. Der Vorsprung betrug knapp vier Minuten, als es drei Kilometer vor dem Ziel zu einem Chaos kam. Auf der kleinen Zusatzrunde schlossen die Spitze und das Feld zusammen. Die Kommissäre waren nicht in der Lage die Felder zu trennen, so dass die Spitzengruppe inmitten des Feldes um den Sieg sprintete. Henig belegte den siebten Rang und Bernatonis den 16. Platz gefolgt von Hollenstein (24.) und Schneider (34.). Trikot des besten U23-Fahrer übernommen Heute Samstag stehen gleich zwei Etappen auf dem Tagesplan. Am Morgen ein Zeitfahren über 15.8 Kilometer mit einer Höhendifferenz von über 300 Meter und am Nachmittag eine Etappe von 109 Kilometer. Im Kampf um das begehrte weisse Trikot der besten U23-Fahrer schwang Nico Schneider obenaus. Vor den beiden letzten Etappen führt Schneider vor seinem Teamkollegen Bernatonis. Tour de l’Avenir Marcel Wyss bestreitet zusammen mit der Nationalmannschaft die zum Nationen-Cup zählende Tour de l’Avenir in Frankreich. Im Prologzeitfahren vom Freitagabend belegte Wyss mit 20 Sekunden Rückstand den neunten Rang. GP Kyburg Ein guter achter Rang für Reto Hollenstein am zweiten GP Kyburg. Das Rennen führte über 16 Runden zu 9.2 Kilometer mit einer Höhendifferenz von insgesamt 2448 Metern. Von Beginn weg wurde animiert gefahren und es bildeten sich immer wieder Fluchtgruppen, die sich aber nicht entscheidend lösen konnten. Im letzen Renndrittel bildete sich die entscheidende Fluchtgruppe, im Sprint der ersten Verfolger sicherte sich Reto Hollenstein den achten Rang. Auf den weiteren Rängen folgten Michael Müller (15.), Marius Bernatonis (16.), Guillaume Bourgeois (19.), Timo Honstein (20.), Benjamin Baumgartner (32.), Lukas Rohner (34.), Fabien Wolf (39.) und Janick Wisler (50.). Bericht von Peter Bernet

Info

Datum6.9.2008
QuelleKettenrad.ch / E. Bre.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=news&blogID=4

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2021

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed