Duell zwischen Ramona Forchini und Sarah Koba beim EKZ Cup in Gossau/Andwil

Am folgenden Sonntag geht es im St. Gallischen Gossau bereits in die vierte Runde des EKZ Cup. Pascal Meyer (Wallisellen/ZH) will sein Leadertrikot verteidigen, bedrängt um Tagessieg und Gesamtwertung wird er von Lars Forster (Jona/SG) und Joel Ko...

Am folgenden Sonntag geht es im St. Gallischen Gossau bereits in die vierte Runde des EKZ Cup. Pascal Meyer (Wallisellen/ZH) will sein Leadertrikot verteidigen, bedrängt um Tagessieg und Gesamtwertung wird er von Lars Forster (Jona/SG) und Joel Koller (Schmerikon/SG). Bei den Damen kommt es zum Shodown zwischen der letztjährigen Siegerin Ramona Forchini (Wattwil/SG) und der Weltcup-Fahrerin Sarah Koba (Buchs/SG). Die spannende Strecke in Gossau/Andwil, das einmalige Ambiente und die Landung einer Gruppe Fallschirmspringerbei schönem Wetter, laden zu einem weiteren fröhlichen Bike-Anlass ein.

Bei den Herren scheinen sich nach drei von acht Rennen im EKZ Cup langsam aber sicher die Favoriten für den Gesamtsieg heraus zu kristallisieren. Das vierte Rennen in Gossau/Andwil vom folgenden Sonntag wird weiter für Klärung sorgen. Derzeit führt Pascal Meyer (Wallisellen/ZH) die Gesamtwertung des EKZ Cup 2014 an. Der Bergamont Suisse Team Fahrer profitiert zurzeit aber noch von unvollständigen Resultatblättern von Lars Forster (Jona/SG) und Tomas Kalberer (Egg/ZH). Sie werden am kommenden Sonntag in Gossau auch zu den Favoriten gehören.

Lars Forster ist Topfavorit auf Tagessieg in Gossau/Andwil
Derzeit weist wohl Forster die beste Form auf unter den Elite-Fahrern im EKZ Cup. «Ich konnte meine ausgekugelte Schulter gut auskurieren und spüre davon nichts mehr. Ich bin gut in Form», so der Tower Sport-VC Eschenbach Fahrer, der mit dem Sieg in Hittnau seine Aussage mehr als untermauert hat. Nicht zu unterschätzen ist aber der Leader Pascal Meyer: Wenn es ihm am kommenden Sonntag gut läuft, kann er durchaus auf dem Niveau von Forster mitfahren.

Ex-Schweizermeisterin Sarah Koba (Buchs/SG) gibt Gossau die Ehre
Bei den Damen spielt sich der Kampf um die Gesamtwertung meistens neben dem Tagessieg ab. Derzeit führt Joana Schönthal (Forch/ZH) vor Rahel Signer (Frauenfeld/SG). Favoritinnen auf den Tagessieg in Gossau dürften aber die Ex-Schweizermeisterin Sarah Koba (Buchs/SG) und die Titelverteidigerin Ramona Forchini (Wattwil/SG) sein. Die beiden werden sich ein spannendes Rennen liefern. Gut möglich allerdings, dass sich noch weitere Top-Fahrerinnen spontan anmelden werden, denn Nachmeldungen sind bis 30 Minuten vor dem Start möglich.

Interessante Strecke und Fallschirmspringer bei schönem Wetter
Gleich nach dem Start in Gossau, jagen die Biker einen steilen Teeraufstieg hoch, da sind schon Kletterqualitäten gefragt. Nach einer rasanten Abfahrt biegen die Teilnehmenden in einen wunderschönen Singletrail ab, der entlang eines Baches führt. Wer sein Bike im Griff hat, kann hier über Stock und Stein einige Sekunden gutmachen. Danach wird empfohlen, sich kurz zu erholen, denn gleich folgt ein ruppiger Wiesenaufstieg. Der letzte Teil, ein eher flaches Wiesenstück, oft aber mit etwas Wind und unruhigem Untergrund, hält den Puls der Rennfahrenden hoch und bringt sie zurück ins Zielgelände. «Bei schönem Wetter wird eine Gruppe Fallschirmspringer neben dem Renngelände landen. Dies wird sicher spektakulär», gibt OK-Chef Andy Steiger Auskunft und verweist noch auf die tolle Festbeiz, die die Sportler sowie die Fans vorzüglich verpflegen wird.

Rennen in allen Kategorien
Die überregionale Rennserie EKZ Cup ist mittlerweile im nationalen Rennkalender etabliert. Regelmässig gehen über 400 Biker an den Start. Dabei bereiten sich auch öfters bekannte Top-Athleten bei den attraktiven und anspruchsvollen Rennen auf Grossanlässe vor. Ein spezielles Anliegen des EKZ Cup sind die Jugendrennen. Die Rennen für den Nachwuchs starten bereits ab 08.45 Uhr. Je nach Kategorien sind die Rundenanzahl und die Streckenlänge verschieden. So absolvieren Schüler und Schülerinnen eine verkürzte Runde, während bei den Jüngsten in der Kategorie Pfüderi, das Rennen bereits nach gut einem Kilometer entschieden ist. Die Hauptkategorien Overall Ranking (Herren) und Damen starten gemeinsam um 13.30 Uhr. Die Herren absolvieren sechs grosse Runden, die Damen vier. Das Pensum werden die schnellsten Herren in gut 70 Minuten, die schnellsten Damen in knapp 60 Minuten absolviert haben. Die Fun-Kategorien werden um 15.15 Uhr ins Rennen geschickt. Kurz dahinter startet dann die Plauschkategorie.

TV-Zusammenfassung nach dem Rennen
Das 6-minütigen EKZ Cup Magazine wird jeweils am Donnerstag nach den Rennen im Sport Szene Fernsehen SSF um 20 Uhr und 21.05 Uhr und auf Tele Züri samstags und sonntags um 12.30 Uhr ausgestrahlt. Ausserdem werden ab Montag über die Social­Media­Kanäle weitere spannende Video und Fotobeiträge zu finden sein.

Externe Links

Info

Datum26.6.2014
QuellePressemeldung
AutorKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=news&blogID=1301

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed