Optimierte Strecke am EKZ Cup Rennen in Hittnau

Am kommenden Sonntag findet in Hittnau, im Ortsteil Isikon, das dritte Rennen des EKZ Cup 2014 statt. Der Velo Club Hittnau, der veranstaltende Verein, stellt zwei grosse Favoriten: Cupleader Thomas Kalberer (Hinteregg/ZH) sowie Pascal Meyer (Wall...

Der VC Hittnau ist Veranstalter des dritten Rennens des EKZ Cup in Hittnau vom 22. Juni und stellt gleich zwei Favoriten aus den eigenen Kreisen an die Startlinie. Der Altmeister Thomas Kalberer (Hinteregg/ZH) fährt wieder in Topform und trägt momentan das Leadertrikot des EKZ Cup, welches er auch verteidigen möchte. Herausgefordert wird er von Pascal Meyer (Wallisellen/ZH), dem zweiten Fahrer vom VC Hittnau, der in der Gesamtwertung zurzeit auf Platz drei liegt. Meyer erbrachte bisher gute Leistungen am EKZ Cup, doch bis nach ganz vorne hat es ihm noch nicht gereicht. «Seit ich eine Weiterbildung angefangen habe, geht nicht mehr alles so einfach», so der ehemalige Weltcupfahrer, der nun wieder ganz nach vorne will.

Weitere starke Konkurrenz bei den Männern
Von den Lokalmatadoren wird Lars Forster (Jona/SG) der grösste Widersacher sein: «Ich konnte meine Verletzung gut auskurieren und spüre nichts mehr davon. Ausserdem bin ich bereits wieder gut in Form», so der Tower Sport VC Eschenbach Fahrer, der wegen einer ausgekugelten Schulter einige Wochen Pause machen musste. Nicht am Start in Hittnau ist Konny Looser (Hinwil/ZH), der punktgleich aufliegt mit dem Cupleader Kalberer. Looser hat am kommenden Sonntag einen Start an einer Marathon Serie wahrzunehmen.Bei den Damen ist das Feld wie so oft vor den Rennen noch sehr dünn. Bis 20 Minuten vor dem Start ist die Nachmeldung aber möglich und es bleibt zu hoffen, dass die eine oder andere Elitefahrerin sich spontan für einen Start entscheidet.

Optimierte Streckenführung und Charity Rennen «Palme Trophy
Der Veranstalter des EKZ Cup hat auf die Inputs der Fahrer reagiert und die Strecke umgeht in Hittnau ein bisher oft unfahrbares Teilstück. «Mit einer Schlaufe umgehen wir die Stelle, wo der Schlamm jahrein, jahraus knöcheltief ist und ein Vorwärtskommen auf dem Rad oft nicht möglich war», erklärt OK Chef Raphael Kocher. Zudem gibt es in Hittnau ein Jekami Rennen zu einem guten Zweck, die sogenannte Palme Trophy: «Der Erlös, der durch die Startgelder der Palme Trophy erzielt wird, geht zu drei Viertel an die Stiftung zur Palme in Pfäffikon/ZH sowie zu einem Viertel in die Nachwuchsförderung des VC Hittnau.» Die Stiftung zur Palme ist ein Unternehmen mit und für Menschen mit Behinderungen.

Diverse Kategorien in Hittnau
Die Rennen für den Nachwuchs starten bereits ab 9 Uhr morgens. Schüler und Schülerinnen absolvieren eine verkürzte Runde, während bei den Jüngsten der Kategorie Pfüderi, das Rennen bereits nach gut einem Kilometer entschieden ist. Die Hauptkategorie (Overall Ranking) startet fünf Minuten vor den Damen um 13.30 Uhr. Die Herren absolvieren sechs grosse Runden, das Pensum werden die Schnellsten in gut 90 Minuten absolviert haben. Die Fun-Kategorien werden um 15.15 Uhr ins Rennen geschickt. Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit der Plausch Kategorie ohne Zeitmessung.

Das 6-minütige EKZ Cup Magazin wird am Donnerstag nach dem Rennen im Sport Szene Fernsehen SSF um 20 Uhr und 21.05 Uhr sowie auf Tele Züri samstags und sonntags um 12.30 Uhr ausgestrahlt.

Externe Links

Info

Datum17.6.2014
QuellePressemeldung
AutorKettenrad.ch
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=news&blogID=1297

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed