Je ein halbes Omnium auf der Offenen Rennbahn Oerlikon und im Velodrome Suisse in Grenchen

In der Schweizer Bahn-Radsportgeschichte wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die altehrwürdige Offene Rennbahn Oerlikon und das nigelnagel neue Velodrome Suisse in Grenchen im Kanton Solothurn arbeiten zusammen.

In der Schweizer Bahn-Radsportgeschichte wird ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die altehrwürdige Offene Rennbahn Oerlikon und das nigelnagel neue Velodrome Suisse in Grenchen im Kanton Solothurn arbeiten zusammen. Die Kooperation beginnt am nächsten Dienstag und Mittwoch, 13. und 14. August 2013, mit je einem halben Elite-Omnium und je einem Sixday-Nights-Prolog.

Auf der 101-jährigen Offenen Rennbahn Oerlikon wird am Dienstagabend bei trockenem Wetter die erste Hälfte des Omniums mit internationaler Beteiligung im Zeit- und im Punktefahren sowie in der Ausscheidung bestritten. In diesen drei Disziplinen sind UCI-Punkte erhältlich, ebenso in weiteren Rennen mehrerer Disziplinen. Im ersten Sixday-Nights-Prolog der Saison stehen nach der Präsentation der Mannschaften eine Teamausscheidung und ein Madison-Rennen (früher Américaine) über 30 Kilometer auf dem Programm; auch in Letzterem gibt es UCI-Punkte. Frauen, Amateure sowie U17- und U19-Fahrer tragen weitere Rennen aus, wobei es zum Teil ebenfalls um UCI-Punkte geht. Höhepunkt des Abends ist ein Steherrennen über 60 Runden beziehungsweise 20 Kilometer.

Der Rennabend auf dem Oerliker Betonoval beginnt bereits um 17.55 Uhr. Rennschluss ist um etwa 22.00 Uhr. Tür- und Kassaöffnung ist um 16.30 Uhr. In Betrieb sind Restaurant, Selbstbedienungsbüffet und Wurstgrill. In der ältesten Sportarena der Schweiz zeigt die Kunstkabine, Zürichs kleinste Kunstgalerie, Werke des legendären französischen Zeichners Sempé. Das neueste Sempé-Lesebuch „Fahrradfreunde“ liegt zum Kauf auf. Der Eintrittspreis zur Offenen Rennbahn Oerlikon beträgt ab 16 Jahren 10 Franken. Auskunft zur Durchführung gibt es unter www.rennbahn-oerlikon.ch oder, ab 16.00 Uhr, über Telefon 044/311.25.61.

Um 17.50 Uhr beginnt am folgenden Tag, Mittwoch, 14. August 2013, der Rennabend in der jüngsten Sportarena der Schweiz, dem Velodrome Suisse in Grenchen. Die zweite Hälfte des Elite-Omniums mit internationaler Beteiligung besteht aus einer 4‘000-Meter-Verfolgung, einem 15-Kilometer-Scratchrennen und einem Zeitfahren über 1‘000 Meter. Dabei geht es ebenfalls um UCI-Punkte. Auf der Grenchner 250-Meter-Bahn sind zudem zwei Steherläufe über jeweils 20 Kilometer beziehungsweise 80 Runden angesagt. Die Schrittmachermaschinen stellt die Interessengemeinschaft Offene Rennbahn Oerlikon IGOR, der Betreiberin der Offenen Rennbahn Oerlikon, zur Verfügung. Der zweite Sixday-Nights-Prolog umfasst ein Ausscheidungs- und ein Madison-Rennen. Wie für dieses sind auch in Grenchen für weitere Wettbewerbe UCI-Punkte erhältlich. Der Rennschluss in Grenchen ist um 22.55 Uhr geplant.

UCI-Punkte sind wichtig für die Weltrangliste des Internationalen Radfahrerverbandes (UCI). Die jeweils besten 24 qualifizieren sich für Weltmeisterschaften und Olympische Spiele.

Externe Links

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed