Christoph Sauser gewinnt WM-Hauptprobe am BerGiBike

Eine Woche vor den Bikemarathon-Weltmeisterschaften in Österreich hat Christoph Sauser auch den zweiten Lauf der Langstrecken-Rennserie iXS swiss bike classic, das Groupe E BerGiBike, gewonnen. Bei den Frauen jubelte ebenfalls wie erwartet Jane N...

Die Veranstalter des Groupe E BerGiBike staunten nicht schlecht, als sich wenige Tage vor dem Wettkampf neben dem zweifachen Bikemarathon-Weltmeister Christoph Sauser weitere namhafte Bike-Cracks anmeldeten. Eliminator-Weltmeister Ralph Näf beispielsweise, der sich 2006 im Regenbogentrikot des weltbesten Marathonfahrers hatte einkleiden lassen können. Und Martin Gujan, der Cross-Country-Spezialist, der im Vorjahr Zweiter der o-tour geworden war, der siebte Lauf iXS classic.

Zwischen Fribourg und Bulle behielt iXS-classic-Leader Sauser jedoch problemlos die Kontrolle über das Renngeschehen. In der Steigung zu «La Berra» bildete sich unter Näfs Tempodiktat eine Spitzengruppe, der auch Sauser, Gujan, Jérémy Huguenin, Thomas Stoll und Lukas Buchli angehörten. Näf büsste jedoch für seinen Effort und musste die anderen vor dem Kulminationspunkt ziehen lassen. In der rutschigen Abfahrt suchte Buchli das Weite. Stoll dagegen fiel wegen eines Plattens zurück.

Es kam an der Spitze jedoch nochmals zum Zusammenschluss. Sauser, Gujan und Huguenin spannten zusammen und stellten Buchli wieder. Die Steigung zum Gibloux brachte schliesslich die Entscheidung. Sauser forcierte das Tempo, dem alsbald nur noch Gujan und Huguenin folgen konnten – jedoch nicht bis ganz zum Gipfel. «Von da an bin ich meinen Tritt gefahren. Erst als sich Huguenin anschickte, seinen Rückstand wettzumachen, habe ich nochmals Gas gegeben», beschreibt der Sauser den Rennverlauf, der von nassem, kühlem und in der Höhe nebligem Wetter begleitet war.

Als überraschender Zweiter erreichte der Romand das Ziel gut drei Minuten vor Gujan, der sich den letzten Podestplatz sicherte. Lukas Buchli büsste als Vierter bereits fast sechs Minuten ein. «Ich hatte auf der zweiten Streckenhälfte erhebliche Schaltprobleme», begründet der Bündner seinen Zeitrückstand.

Ganz anders ist das Rennen der Frauen verlaufen. «Ich fühlte mich als einzige Frau in meinem Block beim Start ziemlich alleine», beschreibt Jane Nüssli. Die Chamerin mit britischen Wurzeln nahms pragmatisch und fuhr einfach mal ihr Tempo. Schweizermeisterin Ariane Kleinhans habe ihr jedoch gefehlt und auch Milena Landtwing, die nicht startete, weil sie sich bei einem Sturz an der Elsa Bike Trophy am Daumen verletzt hatte. «Ich konnte ein gutes Tempo fahren, war aber nach LaBerra plötzlich totmüde», beschreibt Nüssli. «Deshalb habe ich mich gezwungen, weiter aufs Tempo zu drücken.» Und wie: Über 14 Minuten nahm sie der zweitplatzierten Andrea Fässler ab. Die SM-Dritte Cornelia Hug erreichte das Ziel auf dem dritten Rang und übernahm damit die Führung in der iXS classic.

Resultate

Herren (79 km): 1. Christoph Sauser (Sigriswil) 3:29:21. 2. Jérémy Huguenin (Neuchâtel) 0:41. 3. Martin Gujan (Mastils) 3:56. 4. Lukas Buchli (Samedan) 5:42. 5. Xavier Dafflon (Avry-sur-Matran) 7:17. 6. Ralph Näf (Andwil, TG) 7:22. 7. Adrien Buntschu (La Tour-de-Trême) 8:18. 8. Thomas Stoll (Osterfingen) 14:48. 9. Philipp Gerber (Aeschiried) 16:39. 10. Erik Kleinhans (RSA) 17:34.

Frauen (79 km): 1. Jane Nüssli (Cham) 4:20. 2. Andrea Fässler (Hochdorf) 14:28. 3. Cornelia Hug (Amsoldingen) 14:37. 4. Andrea Kuster (Davos) 22:54. 5. Josephine Clausen (La Tour-de_Peilz) 32:29.

Herren (36 km): 1. Joachim Loetscher (Auvernier) 1:33:28. 2. Sascha Deplazes (Sedrun) 0:44. 3. Silvano Albin (Landquart) 1:21.

Frauen (36 km): 1. Susanne Tanner (Luzern) 1:41:13. 2. Ilona Chavaillaz (Sommentier) 3:41:13. 3. Erika Speck (Appenzell) 5:40.

Info

Datum24.6.2013
QuellePressedienst: Martin Platter
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=News&tt=News&blogID=1138

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed