HOPE HB.T Launches

Hope Technology und Lotus Engineering haben ihre Zusammenarbeit im Radsport vorgestellt. Und zwar mit einem innovativen, aufregenden, neuen Rennrad...

Das neue HOPE HB.T Lotus Rennrad...

Hope Technology und Lotus Engineering haben ihre aufregende Zusammenarbeit im Radsport vorgestellt – mit einem innovativen neuen Rennrad, mit dem das Great Britain Cycling Team (GBCT) bei der Jagd nach Medaillen bei den Olympischen Spielen im nächsten Sommer seine bestmöglichen Leistungen erbringen kann.

Das Fahrrad wird im Laufe dieser Woche bei der Rouleur Classic in London ausgestellt und am Wochenende mit dem Great Britain Cycling Team in Minsk debütieren. Die Fahrer haben das Rad in den letzten Wochen im Geheimen getestet und werden ihre Bewertung fortsetzen, um es bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio zu fahren.

Hope entwickelt, fertigt und testet seit 30 Jahren innovative Komponenten für Fahrräder im Hauptsitz von Barnoldswick. Unzählige britische Fahrer haben von den Hope-Produkten profitiert und heute exportiert das Unternehmen etwa die Hälfte seiner Produktion. Nach jahrelangen Erfolgen im Rennsport wurde kürzlich die Produktion von kompletten, fahrfertigen Karbon-Bikes aufgenommen.

Für die Herstellung des Rahmens und der Räder hat Hope ein revolutionäres Herstellungsverfahren entwickelt, mit dem sie das Gewicht der Räder reduzieren und so das normalerweise bei Scheibenrädern übliche Verhältnis zwischen Steifigkeit und Gewicht wiederherstellen können.

Der Einstieg in das Design und die Herstellung von Carbonfasern kam für Hope zu einem perfekten Zeitpunkt, da er die Gelegenheit bot, den Rahmen HB.T und die revolutionären Räder zu entwickeln. Es ermöglichte ihnen, die ersten vom englischen Institut für Sport erarbeiteten Aero-Konzepte zu übernehmen und sie zusammen mit Lotus zu einem potenziellen Rennrad weiterzuentwickeln, welches jedem zum Kauf zur Verfügung steht.

Hope Technology und Lotus Engineering haben ihre aufregende Zusammenarbeit im Radsport vorgestellt – mit einem innovativen neuen Rennrad, mit dem das Great Britain Cycling Team (GBCT) bei der Jagd nach Medaillen bei den Olympischen Spielen im nächsten Sommer seine bestmöglichen Leistungen erbringen kann.

 

Das Fahrrad wird im Laufe dieser Woche bei der Rouleur Classic in London ausgestellt und am Wochenende mit dem Great Britain Cycling Team in Minsk debütieren. Die Fahrer haben das Rad  in den letzten Wochen im Geheimen getestet und werden ihre Bewertung fortsetzen, um es bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio zu fahren.

 

Hope entwickelt, fertigt und testet seit 30 Jahren innovative Komponenten für Fahrräder im Hauptsitz von Barnoldswick. Unzählige britische Fahrer haben von den Hope-Produkten profitiert und heute exportiert das Unternehmen etwa die Hälfte seiner Produktion. Nach jahrelangen Erfolgen im Rennsport wurde kürzlich die Produktion von kompletten, fahrfertigen Karbon-Bikes aufgenommen.

 

Für die Herstellung des Rahmens und der Räder hat Hope ein revolutionäres Herstellungsverfahren entwickelt, mit dem sie das Gewicht der Räder reduzieren und so das normalerweise bei Scheibenrädern übliche Verhältnis zwischen Steifigkeit und Gewicht wiederherstellen können.

 

Der Einstieg in das Design und die Herstellung von Carbonfasern kam für Hope zu einem perfekten Zeitpunkt, da er die Gelegenheit bot, den Rahmen HB.T und die revolutionären Räder zu entwickeln. Es ermöglichte ihnen, die ersten vom englischen Institut für Sport erarbeiteten Aero-Konzepte zu übernehmen und sie zusammen mit Lotus zu einem potenziellen Rennrad weiterzuentwickeln, welches jedem zum Kauf zur Verfügung steht.

Externe Links

Info

Datum30.10.2019
QuellePressemeldung
AutorAgentur Felix AG
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=News&tt=News&blogID=16430

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed