Lange Pause für Martin Kohler nach seinem Giro-Sturz

Zusätzlicher Bruch

Martin Kohler vom BMC Racing Team hat die Operation seines gebrochenen Schlüsselbeins am Dienstag gut überstanden. Die Ärzte stellten jedoch zusätzlich einen Bruch am Handwurzelknochen fest. Der Eingriff in der Schulthess-Klinik in Zürich sei ohne Komplikationen verlaufen. „Nach dem Aufwachen hatte ich extreme Schmerzen, die Knochen wurden mit Platten verschraubt“, beschrieb Martin Kohler, der auf der zweiten Giro-Etappe am letzten Sonntag unglücklich stürzte. Sechs Wochen Ruhigstellung Dennoch gab es schlechte Nachrichten für den Schweizer, die Ärzte stellten den Bruch seines Handwurzelknochens fest. „Das war ein grosser Schock für mich. Nun wird die Hand sechs Wochen lang mit einer Schiene ruhiggestellt, trainieren kann ich höchstens auf der Rolle“, so Kohler, der nicht weiss, ob und wann er in dieser Saison noch Rennen bestreiten kann. Pressemeldung des BMC Racing Teams

Info

Datum15.5.2010
QuelleKettenrad.ch/E.B.
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=552

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2022

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed