Ralpf Näf wechselt das Team

Nach zehn Jahren und viele Erfolgen trennen sich die Wege von Ralph Näf und dem «MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM».

Ein guter Grund, die Höhepunkte dieser Partnerschaft noch einmal Revue passieren zu lassen – und Ralph Näf alles Gute und viel Erfolg für seine weitere Karriere zu wünschen.

In der oft kurzlebigen Welt des Profi-Sports sind langfristige Engagements die Ausnahme. Nicht so beim «MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM»: José Hermida geht 2013 in seine zehnte Saison in den Farben der Equipe. Gunn-Rita Dahle Flesjå steht gar seit 2002 in Diensten des «MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs» und kehrte nach der Geburt ihres Sohnes Bjørnar ins Team zurück. Ralph Näf wurde auf die Saison 2003 hin als amtierender U23-Vizeweltmeister verpflichtet. Es war der Beginn einer langen, erfolgreichen Partnerschaft, die Näf im September mit dem Weltmeister-Titel in der Disziplin Crosscountry Eliminator krönte.

«Ich durfte miterleben, wie das Team im Lauf der Jahre immer professioneller und zu einem der Top-Teams auf der Welt wurde. Für einen Athleten ist es wichtig, dass er sich auf sein Umfeld an den Rennen verlassen kann, vom Physiotherapeuten bis zum Rennmechaniker. Und auch, dass sich die Mitglieder des Teams untereinander gut verstehen. Beides war beim MULTIVAN MERIDA BIKING TEAM mustergültig gegeben. Trotz des sportlichen Aufstiegs sind die Strukturen immer sehr familiär geblieben. Das war sicher mit ein Grund für die Erfolge, die ich im Trikot des Teams feiern durfte», so Ralph Näf.

Tatsächlich fuhr Näf in den vergangenen zehn Jahren ein beeindruckendes Palmares im Trikot des «MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs» zusammen: Er wurde Schweizermeister, Europameister und Marathon-Weltmeister, holte mit der Schweizer Staffel Medaillen und Titel an Welt- und Europameisterschaften und konnte sich auch im Crosscountry-Worldcup zweimal als Sieger feiern lassen. Und zuletzt konnte er sich zum ersten Weltmeister in der Disziplin Crosscountry Eliminator krönen lassen. «Ohne das Team wäre ich nie so erfolgreich gewesen. Hier habe ich den Schritt ins Profilager gemacht, hier habe ich meine größten Erfolge gefeiert. Zugleich habe ich als Markenbotschafter MERIDA geholfen, sich auch in der Schweiz als Anbieter hochwertiger Fahrräder zu etablieren», blickt Näf zurück.

«Von der zehn Jahre dauernden Zusammenarbeit haben beide Seiten profitiert. Selbst möchte ich die Gelegenheit nutzen, mich bei allen MERIDA-Mitarbeitern ganz herzlich zu bedanken. Das Team hat mir immer ein sehr professionelles Umfeld geboten, und MERIDA hat einen enormen Aufwand betrieben, um voll konkurrenzfähiges Material zur Verfügung zu stellen. Es war eine tolle Zeit, aber für die kommenden zwei bis vier Jahre brauche ich nochmals einen Tapetenwechsel. Und zudem kann ich so auch Platz für die nächste Generation machen», so Näf.

Auch Andreas Rottler ist als Manager des «MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs» voller Lob: «Mit Ralph Näf verlässt uns der wohl vielseitigste Mountainbike-Profi überhaupt. In unserem Team wurde er Marathon-Weltmeister, holte Silber und Bronze an Crosscountry-Weltmeisterschaften und im September den Crosscountry Eliminator-Titel. Diese Erfolge unterstreichen Ralphs Vielseitigkeit deutlich und zeigen sein Ausnahmetalent.Er hat nicht nur auf dem Bike überzeugt, sondern sich auch abseits der Rennstrecke zu einem Vollprofi entwickelt. Zudem war er auch in die Entwicklung von MERIDAs Racebikes involviert. Die Weiterentwicklung und das Tuning des Materials ist für Ralph eine Passion, und er hat mit seinen Ideen den Team-Mechanikern und Entwicklungsingenieuren einige schlaflose Nächte bereitet.»

Dennoch trennen sich die Wege des «MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs» und Ralph Näfs nach zehn Jahren. Dazu meint Rottler: «Die Entscheidung, ohne Ralph zu planen, fiel uns definitiv nicht leicht. Wir haben die Situation zusammen mit Ralph erörtert und kamen gemeinsam zu diesem Entschluss. Unsere Philosophie ist bekannt: Wir arbeiten mit Teammitgliedern immer sehr lange zusammen, sehen aber auch, dass es hin und wieder neue Impulse braucht. Dies gilt für die Fahrer genauso wie für unser Team. Ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich im Namen des gesamten MULTIVAN MERIDA BIKING TEAMs bei Ralph zu bedanken und Ihm noch viele erfolgreiche Momente auf dem Bike zu wünschen.»

© Foto by www.ralphnaef.ch

Info

Datum29.11.2012
QuellePressemeldung
Direkthttp://www.kettenrad.ch/index.php?t=news&tt=archiv-_-suche&blogID=1050

Kontakt

Kettenrad.ch
c/o Agentur Felix AG
CH-9553 Bettwiesen TG
info@kettenrad.ch

Service

Home
Mobile Website
Mail
Login

Links

Agentur Felix AG
GPS-Touren
Navad-1000
Velo-Direct

© Copyright 2019

Der Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich
geschützt.

RSS-News-Feed